• Gehlenberg neuer Stadtmeister

    Gehlenberg neuer Stadtmeister

    Der SV Gehlenberg-Neuvrees setzte sich im Finale mit 3:2 gegen den VfL Markusen durch. Hansas U23 wurde Dritter. (Foto: NWZ) Weiterlesen ...
  • Spieltermine sind fix

    Spieltermine sind fix

    Die Spieltermine für die Landesliga-Rückrunde der ersten Mannschaft sind fix! Los geht es gegen TuRa Westrhauderfehn! Weiterlesen ...
  • Anstrengende Vorbereitung

    Anstrengende Vorbereitung

    Mit vielen Trainingseinheiten und Testspielen beginnt am 17. Januar die gemeinsame Vorbereitung der ersten Mannschaft. Weiterlesen ...
  • 1
  • 2
  • 3

Am Ende fühlten sie sich alle wie Gewinner: Mit ihrem Benefiz-Hallenfußballturnier für Freizeitmannschaften haben Divan Erkek und seine Mitstreiter 2071,57 Euro eingespielt. "Wir hätten nie gedacht, dass wir so viel zusammenbekommen", sagt der 19-jährige Fußballer, der beim BV Bockhorn spielt. Außer dem Startgeld der Teams kam der Betrag durch Sponsorenspenden sowie dem Erlös aus dem Verkauf von Kaffee, Kuchen und belegten Brötchen in der Cafeteria zusammen. "Das Geld soll den Menschen in den syrischen Städten Kobane und Shingal zugute kommen, in denen ein Bürgerkrieg tobt", erläuterte Divan Erkek.

Damit das Geld auch tatsächlich bei den Hilfsbedürftigen ankommt, arbeitet Divan Erkek mit der Organisation "Our Bridge" zusammen. Das von Paruar Bako initiierte Projekt schafft eine Brücke zwischen Menschen aus Deutschland und Europa, die Patenschaften für Flüchtlinge im Irak übernehmen können.

Dabei werden hauptsächlich Vollwaisen, Verwitwete und Menschen mit Behinderung berücksichtigt, die ohne Hilfe schlechte Überlebenschancen haben. Paruar Bako und seine Familie sind kurdische Jesiden, eine religiöse Minderheit, auch in ihrer alten Heimat im Irak unter Muslimen und Arabern. "Es ist krass, was ihr auf die Beine gestellt habt", dankte Paruar Bako den Varelern.

Unter der Schirmherrschaft von Varels Bürgermeister Gerd-Christian Wagner traten 16 Teams in vier Vierergruppen gegeneinander an. Nach dem Finale überreichte das Stadtoberhaupt den erfolgreichsten Freizeitsportlern die Pokale. Sieger wurde das "Team Hotel Arche Noah" (A-Junioren SV Hansa Friesoythe), gefolgt von "WHV-Eziden" und der "Stiftung Wadentest".

250 Zuschauer in der Sporthalle an der Arngaster Straße sahen faire Spiele, bei denen es sportlich aber auch mal hitzig zuging. "Es war eine tolle Veranstaltung", sagte Divan Erkek, der die Idee für dieses Turnier hatte und es mit Hilfe seiner Familie und Freunden organisierte. Sogar Ordner musste er stellen: "Alles lief friedlich ab."

Ob es ein weiteres Turnier gibt, steht noch nicht fest. "Wir haben einige Anfragen", sagte Divan Erkek. Selbst Bürgermeister Gerd-Christian Wagner habe ihn dazu ermutigt. Er könne sich zwar vorstellen, mit seinem Organisationsteam eine weitere Benefizveranstaltung auf die Beine zu stellen. "Jedoch nicht in der nächsten Zeit", betonte Divan Erkek: "Vielleicht können wir es im Sommer wiederholen" und dann finden die Spiele natürlich draußen auf dem grünen Rasen statt.

Bilder vom Benefizturnier in Varel

Hansa auf Instagram

Hansa helfen

Schiedsrichter/in gesucht

Die Geschichte des SV Hansa

Hansa auf Facebook