• Zwei gerissene Serien

    Zwei gerissene Serien

    Am Sonntag (18.11.) um 14 Uhr spielen die Hanseaten beim BV Essen. Bei beiden Teams sind am vergangenen Wochenende Serien gerissen! Weiterlesen ...
  • Das perfekte Auswärtsspiel

    Das perfekte Auswärtsspiel

    Die erste Mannschaft gewinnt mit überzeugender Leistung beim TuS BW Lohne mit 4:1! Weiterlesen ...
  • Nichts zu verlieren

    Nichts zu verlieren

    Am Freitagabend (09.11.) spielen die Hanseaten bei der derzeit formstärksten Mannschaft der Landesliga, dem TuS BW Lohne! Weiterlesen ...
  • 1
  • 2
  • 3

„Für den SV Hansa Friesoythe ist er ein ganz wichtiger Mann, aber auch für andere Vereine sowie Mannschaften spielt er oft eine bedeutende Rolle, wenn er in seinem schwarzen Trikot aufs Spielfeld läuft. Zum Sportler des Jahres küren wir mit Stefan Preut einen Schiedsrichter“, gab Vorsitzende Jan Bookjans auf dem Hansa-Sportlerball am Sonnabend im Hotel Landhaus Pollmeyer bekannt. Preut sei für den SV Hansa ein ganz bedeutender Faktor.

„Wir können uns freuen ihn zu haben. Er hat die Auszeichnung absolut verdient“, so Bookjans.

In seiner Laudatio erinnerte Bookjans daran, dass Stefan Preut seit 30 Jahren dem SV Hansa angehört und seit 25 Jahren für den SV Hansa als Schiedsrichter auf den Fußballfeldern Nordwestdeutschlands unterwegs ist. Als Schiedsrichterobmann leitet er die wichtige Schiedsrichterabteilung mit acht sehr gut ausgebildeten Fachkräften. Als Schiedsrichterbetreuer ist er zudem bei der in der Bezirksliga spielenden 1. Herrenmannschaft aktiv. Bis zum Jahr 2006 war Stefan Preut als Schiedsrichterassistent in der Bezirksoberliga (heute Landesliga) aktiv. Heute leitet er noch Spiele im Herren- und Jugendbereich auf Kreisklassenebene. Insgesamt hat Preut weit über 1300 Spiele geleitet oder als Schiedsrichterassistent mitgewirkt.

Über die vielen Kilometer, die Preut als Schiedsrichter gelaufen sei, gebe es keine exakten Zahlen, aber es seien viele, da sei er sich sicher, betonte Bookjans. Als Schiedsrichter könne man nie allen alles Recht machen, weder den Spielern noch den Zuschauern, daher müsse man ein „dickes Fell“ haben – das habe Stefan Preuth und deshalb sei er bis auf den heutigen Tag gerne Schiedsrichter. Seine Aufgaben als Unparteiischer habe er stets nach bestem Wissen und Gewissen erledigt. Fairness, Sports- und Vereinsgeist seien weiter herausragende Eigenschaften, die den Sportler des Jahres auszeichneten. Als Dank überreichten die Vorstandsmitglieder Carola Reiners und Alfred Hüffer eine Armbanduhr mit Gravur. Preut freute sich über die Auszeichnung, dankte dafür und betonte, dass er nur ein kleines Rädchen im Getriebe des großen SV Hansa sei, aber sich gerne für den Verein engagiere.

Der Sportlerball des SV Hansa war hervorragend besucht. Der Vorsitzende freute sich über die gute Resonanz. Der grün-weiß geschmückte Saal sowie die Atmosphäre bildeten ein perfektes Ambiente. Zu Beginn der Veranstaltung galt der besondere Gruß Pfarrer Michel Borth sowie den Vorständen der Handballspielgemeinschaft Friesoythe und des FC Sedelsberg, die traditionell mit den Hanseaten feiern. Ein weiterer Höhepunkt des Abends war die reich bestückte Tombola mit vielen interessanten Preisen.

Fußball-Camp 2019

Die nächsten Spiele

  • Simple Item 51
  • Simple Item 50
  • Simple Item 49
  • 1
  • 2
  • 3

Hansa auf Instagram

Vereinskollektion SV Hansa

Ausrüster

Gesundheitssport beim SV Hansa

Hansa auf Facebook