• Am Ende fehlen die Kräfte

    Am Ende fehlen die Kräfte

    Im ersten Spiel nach viereinhalb Monaten hielten die Hanseaten gegen den Regionalligisten SSV Jeddeloh eine Stunde sehr gut mit. Weiterlesen ...
  • Auftakt des Landesliga-Teams

    Auftakt des Landesliga-Teams

    Am Mittwochabend (15.07.) ist die erste Herrenmannschaft in die Vorbereitung auf die Landesliga-Saison 2020/21 gestartet! Weiterlesen ...
  • Neues Offensivduo

    Neues Offensivduo

    Rückkehrer Robert Plichta und Keven Oltmer vom SSV Jeddeloh gehen mit dem SV Hansa in die Landesliga-Saison 2020/21! Weiterlesen ...
  • 1
  • 2
  • 3

Die Fliesen waren kaputt, die Vertäfelung fiel schon ab und alter Schimmel klebte in jeder Ecke: Wenn Hammad El Arab, Trainer der ersten Fußballmannschaft des SV Hansa Friesoythe, über den bisherigen Zustand der Kabinen im Vereinsheim spricht, nimmt er kein Blatt vor den Mund.

 

„Es war eigentlich nur noch ein Loch, wo niemand mehr gerne reinging“, sagt der Übungsleiter.

Doch diese Zeiten sind vorbei. Seit Kurzem erstrahlen die frisch sanierten Umkleidekabinen im neuen Glanz. Und jetzt sind sie um eine Attraktion reicher: Die Kabinenwand wurde bemalt. Dafür holten die Sportler die Friesoyther Künstlerin Christa Anneken ins Boot. „Es fehlte in der nagelneuen Kabine noch etwas Individuelles – sie brauchte noch Charakter“, sagt El Arab. Mit dieser Idee trat er an den Vorstand heran, der dann Christa Anneken ansprach.

In Anlehnung an den historischen Namen des Vereins und an die Geschichte der Hanse ziert die neue Kabine jetzt eine historische Hanse-Kogge – natürlich mit dem Wappen den Vereins auf den Segeln. „Es sollte eine Art Identifikationssymbol werden. Die Oldies nennen ihre Tribüne auch Deck 1 und da es hier in der Umgebung keinen Verein gibt, der Hansa im Namen trägt fanden wir die Kogge sehr passend“, sagt der Trainer.

Schnell hatte Christa Anneken dann auch den passenden Entwurf parat. „Ich habe das Ganze einmal Zuhause vorgezeichnet und dann einige Vormittage in der Kabine verbracht – das war mal etwas anderes und hat sehr viel Spaß gemacht“, sagt die Künstlerin. Neben der Kogge – natürlich in Hansa-Grün – hat Anneken auch das Logo und den Schriftzug „Die Hanseaten“ in die Kabine gebracht. „So werden wir oft genannt. Das passt einfach. Und mit dem Ergebnis sind wird super zufrieden“, sagt El Arab.

Insgesamt wurden 165 000 Euro in die Kabinen und die Duschräume investiert. 50 000 Euro davon musste der Verein aufbringen – der Rest wurde mit Spenden und Förderungen bezahlt. Jede Heimmannschaft kann sich jetzt an dem neuen Gemälde erfreuen. „Die Kabine ist ein Ort für die Mannschaft – ihr heiligstes Gut. Ich als Trainer habe da eigentlich nichts verloren“, sagt der Coach mit einem Schmunzeln. El Arab und auch der Rest der Vereins hofft, dass jetzt vielleicht noch mehr solcher Projekte beim SV Hansa realisiert werden.


Bild: Heiner Elsen

Heiner Elsen, Nordwest-Zeitung vom 30.07.2020

Freiwillige gesucht!

Spenden für die Kabinensanierung
Youtube-Kanal des SV Hansa


Hansa-Videos von Sporttotal
Vereinskollektion SV Hansa