• Gehlenberg neuer Stadtmeister

    Gehlenberg neuer Stadtmeister

    Der SV Gehlenberg-Neuvrees setzte sich im Finale mit 3:2 gegen den VfL Markusen durch. Hansas U23 wurde Dritter. (Foto: NWZ) Weiterlesen ...
  • Spieltermine sind fix

    Spieltermine sind fix

    Die Spieltermine für die Landesliga-Rückrunde der ersten Mannschaft sind fix! Los geht es gegen TuRa Westrhauderfehn! Weiterlesen ...
  • Anstrengende Vorbereitung

    Anstrengende Vorbereitung

    Mit vielen Trainingseinheiten und Testspielen beginnt am 17. Januar die gemeinsame Vorbereitung der ersten Mannschaft. Weiterlesen ...
  • 1
  • 2
  • 3

4. D-Junioren-Cup in Friesoythe: Das Einlaufen bei lauter Musik im Spotlight der abgedunkelten Halle mit Licht-, Nebeleffekten und dem Aufrufen der Spielernamen - vieles erinnerte an den tollen Erfolg der Hansa-D1 beim Aurich-Cup-Sieg vor wenigen Wochen. Doch am Ende siegte der JFV Leer, Hansa landete auf Rang vier.

Beim eigenen Turnier am 14.01.2017 mit einem sehr starken Teilnehmerfeld (s.u.) sah es zu Beginn auch so aus, als wollten die jungen Wilden diesen Erfolg mit sehr viel Schwung wiederholen. Die Vorrundensiege gegen die starken Teams aus Emden (4:0) und Meppen (5:0) wurden in beeindruckender Weise herausgespielt und fielen dabei auch etwas deutlicher aus als erwartet. Vielleicht aber auch etwas zu deutlich, denn bereits im letzten Vorrundenspiel gegen den VFB Oldenburg fehlte der Hansa-Mannschaft die letzte Entschlossenheit, um aus der spielerischen Überlegenheit ein Tor zu erzielen.

Es blieb in einem hochklassigen Spiel bei dem torlosen Unentschieden und für die Hansa-Jugend damit der klare Gruppensieg. Diese Klarheit macht es aber dann auch manchmal etwas schwerer, das bis dahin gezeigte sehr hohe Niveau zu halten oder vielleicht sogar noch zu steigern. Dies wäre im Halbfinale nötig gewesen, denn das Team vom JFV Leer überzeugte in seinem bis dahin mit Abstand besten Turnierspiel. Die mit weiteren Perspektivspielern verstärkte Mannschaft aus Leer und Umgebung machte es den Hansekickern extrem schwer und nutzten dabei ihrerseits nur eine kleine Unaufmerksamkeit der Gastgeber sofort aus.

Konnten die Hansa-D-Junioren in Aurich noch die mehrfachen Rückstände drehen, so gelang es der von Jens Rieger und Reinhard Steenken trainierten jungen Mannschaft diesmal nicht, trotz zahlreicher großer Chancen das Spiel für sich zu gestalten. Vielmehr zeigten die JFV Leer-Spieler einen sehr hohen Einsatz und auch ihre spielerische Klasse, um die sich ergebenden Kontergelegenheiten eiskalt auszunutzen, so dass nach der zu hoch ausgefallenen 0:3-Niederlage für den Gastgeber nur noch das kleine Finale blieb. Hier war die Konzentration trotz erneut vieler Chancen vor dem Tor nicht hoch genug, so dass der Gast aus Oldenburg mit einem knappen 2:1 die Oberhand behalten konnte.

Im zweiten Halbfinale setzte sich der TuS BW Lohne nach sehr starken Leistungen in der Gruppenphase dennoch etwas überraschend deutlich mit 5:1 Toren gegen den VFB Oldenburg durch, so dass damit der Endspielgegner für den JFV Leer feststand. Endete das Gruppenspiel der beiden Finalgegner noch 1:1 unentschieden, so entschied JFV Leer nach dem sehr klug herausgespielten einzigen Treffer das erneut auf sehr hohem Niveau absolvierte Endspiel äußerst knapp aber durchaus verdient für sich.

Nach einem starken Turnierbeginn gegen den späteren Sieger (das Ausgleichstor für Leer fiel dabei erst 27 Sekunden vor Spielende) und einer kleinen Schwächephase steigerten sich unsere Gäste aus Sedelsberg dann wieder sehr deutlich und gewannen sowohl das kleine Halbfinale gegen Kickers Emden mit 1:0 als auch das Entscheidungsspiel um Platz 5 mit 4:2 gegen den SV Meppen. Das war damit ein insgesamt sehr gelungener Auftritt des FC Sedelsberg, so dass die beiden Trainer Manfred Kamphaus und Dieter Laschinski äußerst positiv auf dieses sportlich sehr anspruchsvolle Turnier bei ihrem Nachbarn zurückblicken können.

In einem ganz besonderen 15-minütigen Spiel (zwischen der Vor- und Hauptrunde) gewann die heimische E-Jugend des SV Hansa Friesoythe gegen die von Holger Bents und Peter Lücking trainierte E-Jugendmannschaft des SV Altenoythe mit 2:0. Die beiden Hansa-Trainer Thomas Hibben und Matthias Lübbers äußerten sich zu den jungen Nachwuchskickern nach dem Spiel sehr positiv: "Unsere Jungs waren heute sehr aufgeregt und haben sich unheimlich gefreut, einmal vor so vielen Zuschauern spielen zu können. Wir sind sehr froh, heute dabei zu sein!"

Von den Trainern der teilnehmenden D-Juniorenteams wurde außerdem Eric Weßjohann (TuS BW lohne) zum besten Spieler und Maximilian Rolfes (SV Hansa Friesoythe) zum besten Torwart des Turniers gewählt und beide vor der sehr beeindruckenden Zuschauerkulisse entsprechend geehrt. Außerdem gab es sehr viele positive Rückmeldungen zum Ablauf und zur Organisation des gesamten Turniers, entsprechend gilt der Dank auch allen, die hierbei mitgewirkt und geholfen haben! 

Im nächsten Jahr findet der für leistungsstarke Fußballteams geplante Hansa-D-Jungendcup dann bereits zum fünften Mal statt! Wir sind schon jetzt sehr gespannt, ob und mit welchen D-Teams dann wieder so hochklassiger und spannender Fußball geboten wird.

Alle Ergebnisse zum Turnier findet ihr hier!




Der Gastgeber SV Hansa Friesoythe mit den Spielern (von links) Anton Behrens, Marius Steenken, Marion Schamberg, Maximilian Rolfes, Robin Winter,
Joel Schneider, Hannes Thoben, Paul Appel, Benjamin Bajrami, Nico Rudi, David Hinrichs, Noah Wagner, Maik Müller und Tom Höffmann.


Die beiden besonders ausgezeichneten Spieler Eric Weßjohann (TuS BW Lohne) und Maximilian Rolfes (bester Torwart, SV Hansa Friesoythe) 


Die Finalisten TuS BW Lohne und vom JFV Leer

Hansa auf Instagram

Hansa helfen

Schiedsrichter/in gesucht

Die Geschichte des SV Hansa

Hansa auf Facebook