• Schöne Adventszeit

    Schöne Adventszeit

    Der SV Hansa Friesoythe wünscht allen eine angenehme Adventszeit und schöne Festtage!
  • Juniorenspielfeld wächst

    Juniorenspielfeld wächst

    So langsam wächst der neu angelegte Juniorenplatz hinter dem Hauptplatz im Hansastadion! Der Nachwuchs freut sich bereits! Weiterlesen ...
  • Punktgewinn zum Jahresabschluss

    Punktgewinn zum Jahresabschluss

    Es gab zwar nicht den vierten Sieg in Folge, doch das 1:1 in Melle ist ein positiver Jahresabschluss! Weiterlesen ...
  • 1
  • 2
  • 3

Wenn man sich die Tabellenplätze von Friesoythe und Falkenberg anschaut, sollte man meinen, dass die 3 Punkte im Vorbeifahren mitzunehmen sind. Dennoch wurde vor dem Anpfiff eindeutig davor gewarnt, dieses Spiel als Selbstläufer abzuhacken. Was sich leider als Realität herausstellen sollte.

Friesoythe begann unkonzentriert und ohne Engagement. Im Gegensatz dazu hatten die Gastgeber kompetentere Offensivkräfte als man vermutete. So lag man nach zwanzig Minuten überraschend 2:0 hinten.

Erst gegen Ende des ersten Durchgangs erkämpfte sich Hansa mehr Spielanteile und riss das Spiel an sich. Infolgedessen machte Herman Rumpke, der zuvor eine Großchance vergeben hatte, seine Sache wieder gut und schoss den 2:1 Anschlusstreffer.

Nachdem man die 1.Halbzeit verschlafen hatte, musste nun in der 2.Hälfte ein Sturmlauf folgen. Dies konnte zum Teil umgesetzt werden, wobei Sigi Sorokin und wiederum Herman Rumpke die Hanseaten 3:2 in Führung brachten.

Dennoch kamen die Gäste zum Ausgleich.

Nun wurde die Zeit langsam knapp. Schließlich sollten vor dem wichtigen Spiel nächsten Sonntag gegen Kampe doch hier keine Punkte gelassen werden.

In der Schlussphase drängte Friesoythe noch auf den Siegtreffer. Die Erlösung, in Form des 5:3, schossen Eugen Rerich und Daniel Merkel.

Fußball-Camp 2019

Hansa auf Instagram

Vereinskollektion SV Hansa

Gesundheitssport beim SV Hansa

Hansa auf Facebook