Durch die vielen Begegnungen im Bezirkspokal steht die erste Mannschaft des SV Hansa in den letzten Wochen fast immer dreimal pro Woche auf dem Platz. Am Mittwoch (18.09.) findet bereits das Viertelfinale im Bezirkspokal statt. Die Partie gegen den SV Großefehn (Bezirksliga I) wird um 19.30 Uhr auf dem Sportplatz in Neuscharrel (Hauptstr. 16a) angepfiffen.

Die Gäste aus Großefehn haben sich bereits zweimal durch Elfmeterschießen durchsetzen können. In der ersten Runde siegten die Ostfriesen mit 5:4 (n.E.) beim TuS Middels. Dann hatten sie spielfrei, während in der dritten Runde ebenfalls die Entscheidung durch den Elfmeterpunkt fallen musste. Diesmal hieß der Gegner TuS Weener (5:2 n.E.). Nur im Achtelfinale bezwangen die Großefehner die gegnersiche Mannschaft nach der regulären Spielzeit, nämlich beim 5:3 zuhause gegen den Heidmühler FC.

Die Hanseaten hingegen mussten auch einmal im Elfmeterschießen antreten. Nach dem Erstrundensieg in Petersefhn (3:0) kam es zum ersten Stadtderby der Saison. Der SV Altenoythe wurde mit 5:3 n.E. besiegt. Die nachfolgenden Partien gewannen die Hanseaten souverän. BW Dörpen (4:1) zuhause und SV Tur Abdin Delmenhorst (3:0) hießen die beiden Gegner, die beide auch in de Bezirksliga beheimatet sind.

Der Sieger der Begegnung zwischen Hansa und Großefehn trifft übrigens im Halbfinale, das noch in diesem Jahr angesetzt ist, auf den SC Melle (Landesliga), den Haselünner SV, GW Firrel oder den TuS Bersenbrück (alle Bezirksliga). Die vier Teams spielen allerdings noch in dieser Woche die Achtelfinalpartien und eine Woche später das Viertelfinale aus.

Personell sieht es nicht mehr ganz so gut aus. Mit Tobias Latta (Trainingsrückstand), Marco Delgado (Rotsperre) und Björn Boller (Urlaub) fehlen gleich drei etablierte Kräfte. Denoch ist der Kader groß genug, um diese Ausfäll zu kompeniseren.

Die nächsten Spiele

  • Simple Item 42
  • 1

Trikotsponsor

Hansa auf Instagram

Vereinskollektion SV Hansa

Hansa auf Facebook