Bereits am Samstag um 16 Uhr beginnt für die erste Mannschaft des SV Hansa das Heimspiel gegen den SV Falke Steinfeld. Es ist vorerst das letzte Samstagsspiel für die Hanseaten. Nach dem Sieg im Spitzenspiel gegen GW Mühlen (3:1) am vergangenen Sonntag ist das Selbstvertrauen der Friesoyther weiter angewachsen. Wozu das jedoch auch führen kann, hat die Heimniederlage gegen den SV Holdorf (0:1) vor drei Wochen gezeigt.

Gerade Falke Steinfeld sollte nicht unterschätzt werden. Die Mannschaft aus dem Landkreis Vechta gehört mit zu den Spitzenteams der Bezirksliga und hat in dieser Saison schon sehr gute Ergebnisse abgeliefert. Zu Saisonbeginn wurde Landesliga-Absteiger RW Damme mit 3:2 besiegt und vor drei Wochen holten die Falken ein 1:1 beim Tabellenzweiten GW Mühlen.

Für Hansa gilt es, weitere Punkte zu sammeln und vor allem die jungen Spieler weiterzuentwickeln. Dass das am besten mit Erfolgserlebnissen klappt, sollten jedem klar sein. Nur eine Garantie für Siege gibt es nicht. Und unterschätzen sollte man keine Mannschaft der Liga, auch wenn Steinfeld am vergangenen Wochenende mit 1:5 gegen den TV Dinklage deutlich verlor.

Nicht zur Verfügung stehen wird Abwehrspieler Michael Emken, der bereits in der letzten Woche in Mühlen passen musste. Auch nicht dabei sein wird Sascha Brunner, der aus beruflichen Gründen fehlen wird. Marco Delgado sitzt weiter seine Rotsperre aus dem Osterfeine-Spiele ab (noch 2 Spiele) und ist auch kein Thema. Erfreulich ist, dass Tobias Latta, der am letzten Wochenende bereits einen Kurzeinsatz hatte, wieder zur Mannschaft zurückgekehrt ist.

Die nächsten Spiele

  • Simple Item 42
  • 1

Trikotsponsor

Hansa auf Instagram

Vereinskollektion SV Hansa

Hansa auf Facebook