Der Kampf um die Meisterschaft in der Bezirksliga bleibt spannend. Die erste Herrenmannschaft des SV Hansa konnte das Nachholspiel beim SV Bevern mit 3:2 gewinnen und mit Spitzenreiter Dinklage nach Spielen und Punkten gleichziehen. Lediglich die weitaus bessere Tordifferenz gibt den Dinklagern eine bessere Ausgangsposition vor den letzten beiden Spielen. Dabei sah es gleicdh von Anfang an nicht gut aus für die Hanseaten im Spiel gegen den SV Bevern. Bereits in Minute eins gingen die Gastgeber durch Marco Feldhaus in Führung.

Von diesem Schock erholten sich die Friesoyther erst sehr spät. Bevern blieb immer wieder mit langen Bällen gefährlich und Hansas Abwehr wirkte verunsichert. Erst in der Mitte der ersten Hälfte wurde das Team von Hammad El-Arab stärker und sorgte prompt für den Ausgleich. Nach feiner Vorarbeit von Lukas Ostermann traf Jan Büter in der 24. Spielminute zum 1:1-Ausgleich. Doch kurz vor der Pause dann eine erneute Schrecksekunde. Beverns Torjäger Eugen Meister, der schon im Hinspiel zweimal traf, brachte die erneute Führung für Bevern. Damit ging es in die Pause.

Im zweiten Spielabschnitt plätscherte das Spiel dahin. Bevern stand tief und verteidigte gut, den Hanseaten fiel wenig ein im Spiel nach vorne. Elf Minuten vor dem Ende gab es dann die Riesenchance zum Ausgleich, denn ein Beverner Verteidiger bekam den Ball an die Hand und es gab Elfmeter. Diese Möglichkeit ließ sich Sascha Brunner (Foto) nicht nehmen. Er verwandelte zum 2:2. Auf einmal waren die Grün-Weißen wieder im Spiel und sie glaubten an den Sieg. Nach einem Foul an Cesar Manrique auf der rechten Außenbahn gab der Schiedsrichter Vorteil für Hansa und der Ball kam zu Lukas Ostermann. Dieser umspielte einen Verteidiger und brachte den Ball von rechts außen scharf in den Fünfmeterraum. Dort stand ein Abwehrspieler Beverns, der den Fuß hinhielt und ins eigene Tor traf. Es stand überraschend 3:2 für Friesoythe. Diesen Vorsprung brachten die Gäste dann über die Zeit.

Jetzt kann es ein echtes Nervenspiel um den Titel geben. Am kommenden Sonntag (25.05., dem vorletzten Spieltag, empfängt der SV Hansa BV Essen, während der TV Dinklage zum VfL Löningen muss. Beide Partien werdne zeitgleich um 15 Uhr angepfiffen. Am letzten Spieltag (31.05.) kommt es dann spätestens zur Entscheidung, wenn Hansa wieder zuhause den bsteiger SV BW Lüsche zu Gast hat und DInklage im Derby den SV Holdorf empfängt.

Tore: 1:0 Feldhaus (1.), 1:1 Büter (24.), 2:1 Meister (37.), 2:2 Brunner (79, FE), 3:2 Eigentor Bevern (87.)

Nächstes Spiel: Sonntag, 25.05. um 15:00 Uhr zuhause gegen den BV Essen

Bildergalerie SV Bevern - SV Hansa Friesoythe

Trikotsponsor

Hansa auf Instagram

Vereinskollektion SV Hansa

Hansa auf Facebook