Am Mittwochabend (06.08.) stand bereits die zweite Bezirkspokalrunde auf dem Programm. Gegner im Hansa-Stadion war der SV Frisia Loga (Bezirksliga). Früh zeigte sich, dass die Hanseaten gewillt sind, auch in diesem Jahr wieder eine erfolgreiche Pokalsaison zu spielen. Trotz einiger Umstellungen agierten die Hanseaten konzentriert. Die erste große Chance bot sich Olaf Bock, der als einzige Spitze für den verletzten Lukas Ostermann spielte. Er vergab jedoch freistehend vor dem Gästekeeper.

Besser machte er es kurz vor der Halbzeit. Da nutzt er einen Stellungsfehler nach einem Eckstoß von Piet Risse und schob zum 1:0 ein. Damit ging es auch in die Pause. Im zweiten Durchgang hatten die Friesoyther den Gegner aus Loga fest im Griff. Hansa-Keeper Dennis Panzlaff, der sein Debüt für die Grün-Weißen gab, musste nur zwei Bälle im gesamten Spiel halten. Nach vorne wurde das Team von Hammad El-Arab druckvoller.

Sezer Yenipinar erhöhte mit einem direkt verwandelten Freistoß, nach dem Olaf Bock gefoult worden war. Yenipinar setzte den Schuss aus 20 Metern genau über die Mauer in den Winkel. Die Tore zum 3:0 und 4:0 wurde sehr gut herausgespielt. Zunächst traf Kapitän Jan Büter nach Flanke von Julien Renno per Kopf. Dann wurde Cesar Manrique (Foto) stark in Szene gesetzt. Er nahm den Ball mit der Brust herunter, ließ seinen Gegenspieler aussteigen und lupfte den Ball am Torhüter vorbei ins Tor.

4:0 hieß der Endstand in einem Spiel, dass die Hanseaten jederzeit kontrollierten. In der dritten Runde wartet jedoch der BV Garrel auf die Grün-Weißen. Die Garreler setzten sich mit 2:0 gegen den SV Altenoythe durch. Allein das sollte Warnung genug sein. Das Spiel um den Einzug ins Bezirkspokal-Achtelfinale findet am 20.08. (Mittwoch) um 18:30 Uhr im Hansa-Stadion statt. Bereits drei Tage später sind die Garreler dann auch in der Liga in Friesoythe zu Gast.

Trikotsponsor

Hansa auf Instagram

Hansa auf Facebook