Durch den Ausgleichstreffer drei Minuten vor dem Ende gab es für die erste Herrenmannschaft beim Heimspiel gegen den SV Holdorf ein 1:1. Dabei sah es stark nach einem Sieg für die Hanseaten aus. In einer ausgeglichenen ersten Hälfte mit wenigen Chancen auf beiden Seiten hieß es zur Pause 1:1. Auch weil der Schiedsrichter in der 45. Spielminute nicht auch Handelfmeter für Hansa entschied, obwohl der Holdorfer Abwehrspieler den Ball klar mit der linken Hans gespiel hat.

Nach der Pause wurden die Friesoyther stärker und stärker und folgerichtig fiel der Führungstreffer in der 62. Spielminute. Olaf Bock spielt den Ball von der rechten Seite flach in die Mitte, wo Piet Risse (Foto) goldrichtig stand und den Ball zum 1:0 unter die Latte schoss. In der 77. Minute schien die Partie dann endgültig entschieden. Lukas Ostermann wurde auf dem Weg zum Tor vom letzten Abwehrspieler gefoult. Dafür gab es die rote Karte.

Die Grün-Weißen verpassten es im Überzahlspiel den entscheidenden zweiten Treffer zu erzielen. Piet Risse und Lukas Ostermann hatten die Gelegenheiten dazu. Drei Minuten vor dem Ende kam dann ein Angreifer der Gäste im Strafraum zu Fall. Diesmal blieb die Pfeife des Schiedsrichters nicht stumm und die Holdorfer ließen sich die große Möglichkeiten zum Ausgleich nicht nehmen.

Mit dem 1:1 bleibt das Team von Hammad El-Arab auf dem zweiten Tabellenplatz, doch der TuS Emstekerfeld kann mit einem Sieg im Nachholspiel vorbeiziehen. Doch auch Spitzenreiter Falke Steinfeld kam nur zu einem 1:1 (in Damme), sodass der Rückstand zur Spitze weiter drei Punkte beträgt.

Hansa: Panzlaff (46. Koschmieder) - Manrique, Fumero, Thoben, Yenipinar - Heidt, Renno (62. Fennen), Büter - Risse, Ostermann, Bock

Tore: 1:0 Risse (62.), 1:1 (87., FE)

Nächstes Spiel: Sonntag, 26.10. um 14 Uhr bei SW Osterfeine

Bilder vom Holdorf-Spiel

Die nächsten Spiele

  • Simple Item 46
  • Simple Item 48
  • Simple Item 47
  • 1
  • 2
  • 3

Trikotsponsor

Hansa auf Instagram

Vereinskollektion SV Hansa

Ausrüster

Hansa auf Facebook