Am Sonntag kommt es zum Spitzenspiel in der Bezirksliga. Die erste Herrenmannschaft des SV Hansa reist als Tabellenzweiter zum SV Bevern. Die Mannschaft aus dem Südkreis gehört nicht erst seit dem 2:1-Heimsieg gegen Spitzenreiter Falke Steinfeld zu den Titelanwärtern. Vor allem in der Offensive haben sich die Beverner hochkarätig verstärkt. Zu steht u.a. der Torschützenkönig der letzten Bezirksliga-Saison, Arthur Janzen, im Kader. Zurzeit belegt die Mannschaft, die mittlerweile von Matthias Risse trainiert wird, den fünften Platz.

Mit 23 Punkten beträgt der Rückstand auf Hansa fünf Punkte, nach ganz oben sind es sieben Zähler. Wie eng die Spiele zwischen den Hanseaten und dem SV Bevern sein werden, zeigt ein Blick zurück in die vergangene Spielzeit. Das Heimspiel im Hansa-Stadion verloren die Friesoyther mit 1:2, das Rückspiel kurz vor Saisonende wurde knapp mit 3:2 gewonnen. Der jetzige Kapitäm Jan Büter traf seinerzeit zum 1:2-Anschlusstreffer.

Personell hat sich wenig verändert bei den Hanseaten. Christoph Fennen wird ieder zur Verfügung stehen, nachdem der Mittelfeldspieler am letzten Wochenende privat verhindert war. Ansonsten sind alle zurzeit einsatzfähigen Spieler dabei. Die Langzeitverletzten (Greten, Brunner, Schlangen, Moussa, Pancratz) fehlen weiterhin.

Ein besonderes Spiel wird es für Hansa-Spieler Piet Risse. Der junge Mittelfeldspieler trifft bei der Partie in Bevern auf seinen Vater Matthias, der den SV Bevern im Laufe der Saison übernommen hat. In der vergangenen Saison waren beide noch für ihren Heimatverein VfL Löningen aktiv.

Die nächsten Spiele

  • Simple Item 46
  • Simple Item 48
  • Simple Item 47
  • 1
  • 2
  • 3

Trikotsponsor

Hansa auf Instagram

Vereinskollektion SV Hansa

Ausrüster

Hansa auf Facebook