Am Sonntag (09.11.) kommt es für die erste Herrenmannschaft des SV Hansa erneut zum Topspiel der Bezirksliga. Diesmal scheint der Gegner noch etwas stärker zu sein. Der Landesliga-Absteiger TuS Emstekerfeld ist um 14 Uhr zu Gast im Hansa-Stadion. Das bedeutet Erster gegen Dritter. Wobei die Emstekerfelder noch ein Spiel weniger absolviert haben als die zwei Punkte mehr aufweisenden Friesoyther. Nach dem 5:2-Auswärtssieg beim Titelanwärter SV Bevern ist die Stimmung gut.

Zumindest vorerst konnte die Tabellenführung erobert werden. Das soll auch nach dem Spiel weiterhin so sein. Dafür brauchen die Hanseaten aber wohl einen Sieg, denn der Zweitplatzierte Falke Steinfeld spielt beim punktlosen Tabellenletzten VfL Löningen. Doch der Gegner aus Emstekerfeld hat es in sich.

Neben dem fast kompletten Kader aus der vergangenen Saison trugen zwei Spieler des Cloppenburger Stadtteilclubs in der letzten Saison noch das grün-weiße Trikot. Markus Reimann, der in der Hansa-Jugend ausgebildet wurde, läuft jetzt genauso für den TuS auf wie Marco Delgado, der trotz seiner Zusage bei Hansa den Verein verließ.

Hinzu kommt mit Jan Kreymborg ein neuer Trainer, der in der letzten Spielzeit noch den SV Bevern coachte. Diese Mischung scheint zu stimmen, denn das Team hat seit sechs Spielen nicht mehr verloren.

Personell bleibt es bei den Grün-Weißen unverändert. Die Spieler, die in den letzten Wochen zur Verfügung standen und fit sind, werden dabei sein. Die Langzeitverletzen (Greten, Brunner, Schlangen, Pancratz, Moussa) fehlen weiterhin.

Bereits um 11:45 Uhr spielt die zweite Herrenmannschaft im Hansa-Stadion gegen den SV BW Ramsloh II. Dabei werden die Hanseaten versuchen, den Abstand zu den Nichtabstiegsplätzen zu verringern.

Trikotsponsor

Hansa auf Instagram

Vereinskollektion SV Hansa

Hansa auf Facebook