Nach dem Spielausfall am vergangenen Wochenende (Heimspiel gegen den TSV Oldenburg) hat die erste Herrenmannschaft noch zwei Partien im Kalenderjahr 2016 auf dem Zettel. Zunächst steht das Gastspiel beim Schlusslicht TuS Pewsum am Sonntag (27.11.) um 14 Uhr an, während eine Woche später das Jahr mit dem Heimspiel gegen Bad Bentheim abgeschlossen wird.

Gegen Pewsum zählt im Abstiegskampf nur ein Sieg, um sich wieder ins Tabellenmittelfeld vorzuarbeiten. Die Gastgeber aus Ostfriesland haben zuletzt sieben Spiele am Stück verloren. Es waren knappe Spiele wie beim 1:2 gegen Holthausen-Biene,aber auch Klatschen wie beim 0:6 gegen Nordhorn oder Melle dabei.

Dennoch ist der TuS weit vom rettenden Ufer entfernt. 15 Punkte Rückstand nach der Hinrunde sind ein dickes Brett, das kaum noch zu bohren ist. Dennoch kämpfen die Pewsumer um jeden Punkt. Sie können fast schon befreit aufspielen, während die Hanseaten nach sechs Spielen ohne Sieg nur zwei Zähler vor dem ersten Abstiegsrang stehen.

Als Zweiter ist Pewsum in die Landesliga aufgestiegen, da GW Firrel als Meister nicht genügend Juniorenteams aufweisen konnte. Es ist allerdings längst nicht das erste Mal in der Vereinsgeschichte, dass Pewsum mindestens in der sechsten Liga spielt. Der Verein war bereits viele Jahre in der Landes-, Niedersachsen- und Oberliga zuhause.

Die Bilanz der Grün-Weißen gegen die Ostfriesen ist positiv. In sechs Partien (fünf Ligaspielen und ein Pokalspiel) konnten die Hanseaten vier Mal gewinnen und hatten zwei Mal das Nachsehen. Das Hinspiel war gleichzeitig am zweiten Spieltag der erste Saisonsieg für die Friesoyther. Deutlich mit 3:0 gewann das Team von Hammad El-Arab.

Im Offensivbereich könnte es nach der dürftigen Torausbeute evtl. Wechsel geben. Wer allerdings in der ersten Sturmreihe auflaufen darf, ist noch nicht entschieden. Sicher nicht dabei sind César Manrique Gudiel, für den aufgrund von Leistenbeschwerden das Jahr 2016 abgehakt ist. Auch die Langzeitverletzten Tobias Franzen und Denis Bröring sind noch keine Alternativen.

Die nächsten Spiele

  • Simple Item 42
  • Simple Item 46
  • Simple Item 45
  • Simple Item 43
  • Simple Item 44
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Trikotsponsor

Hansa auf Instagram

Vereinskollektion SV Hansa

Hansa auf Facebook