Nach einer gefühlten Ewigkeit hat die erste Herrenmannschaft wieder einen Sieg eingefahren. Wie im Hinspiel konnten die Hanseaten den BSV Kickers Emden besiegen. Diesmal war es noch deutlicher als beim 4:3-Erfolg Ende September. Nach einer starken Leistung gewann das Team von Trainer Hammad El-Arab das Heimspiel mit 3:0.

Dabei machten die Friesoyther von Anfang an klar, wer die Partie unbedingt gewinnen will. Aggressiv in den Zweikämpfen und immer auf Ballhöhe, spielten die Grün-Weißen offensiv nach vorne. Das wurde bereits nach zwanzig Minuten belohnt. Nach einer Flanke von Miguel Gudiel Garcia köpfte Nico Gill (Foto) den Ball zum 1:0 über die Linie.

Danach waren es nicht die Gäste aus Emden, die ihre Offensivbemühungen verstärkten, sondern die Hanseaten spielten weiter nach vorne und ließen nicht nach. So war es Kevin Landgraf, der mit seinem neunten Saisontreffer kurz vor dem Halbzeitpfiff auf 2:0 erhöhte. Aus halblinker Position schoss er den Ball ins lange Eck. Damit ging es in die Pause.

Wer nach der Halbzeit mit einem Sturmlauf des BSV Kickers gerechnet hatte, wurde enttäuscht- Die Friesoyther hatten Ball und Gegner im Griff und versuchten immer wieder Nadelstiche im Angriff zu setzen. Das gelang. In der 55. Minute war es Winter-Neuzugang David Jahdadic, der sein erstes Tor für Hansa schoss. Danach war die Partie entschieden.

Ruben Ruiz Cano und Gerrit Thomes verpassten den vierten Treffer und von Emden gab es im gesamten Spiel nur eine offensive Aktion. Torjäger Tido Steffens scheiterte an Hansa-Keeper Raffael Koschmieder, der für den verletzten Dennis Panzlaff souverän vertrat. Die letzten 15 Minuten plätscherten dahin, sodass es beim 3:0 für Hansa blieb.

Mit den ersten drei Punkten 2017 klettern die Hanseaten auf Platz zehn, da sowohl Oythe (1:3 in Lohne) als auch Holthausen/Biene (0:2 in Dinklage) ihre Spiele verloren. Am kommenden Donnerstag (13.04.) geht es im Bezirkspokal weiter. Im Viertefinale reisen die Grün-Weißen zum SV Wilhelmshaven. Die Partie wird um 20 Uhr angepfiffen. Um 18 Uhr startet auf dem Parkplatz des Dänischen Bettenlagers ein Fanbus.

Hansa: Koschmieder - Ruiz Cano (73. Becovic), Gudiel Garcia, Büter (C) (87. Moussa), Siderkiewicz, Thomes, Schlangen, Landgraf, Gill (55. Rohe), Jahdadic, Bröring

Tore: 1:0 Gill (20.), 2:0 Landgraf (42.), 3:0 Jahdadic (55.)

Nächstes Spiel: Donnerstag, 13.04. um 20 Uhr beim SV Wilhelmshaven, Bezirkspokal-Viertelfinale

Trikotsponsor

Hansa auf Instagram

Vereinskollektion SV Hansa

Hansa auf Facebook