Mit großen Personalsorgen im Gepäck reist die erste Herrenmannschaft des SV Hansa am kommenden Sonntag (30.04.) zum Auswärtsspiel nach Dinklage. Gleich mehrere Spieler werden verletzt oder angeschlagen nicht zur Verfügung stehen beim nächsten sehr wichtigen Spiel im Kampf um den Klassenerhalt in der Landesliga.

Neben den Langzeitverletzten Tobias Franzen und Andre Thoben werden zudem Raffael Koschmieder und Janek Siderkiewicz, der gegen Wildeshausen verletzt ausgwechselt wurde, nicht im Kader sein. Auch die spanischer Fraktion ist mehr als fraglich. César Manrique Gudiel plagt sich weitehin mit Leistenproblemen herum und Miguel Gudiel Garcia und Ruben Ruiz Cano werden wohl mit Oberschenkelproblemen ausfallen.

Der TV Dinklage steht zwei Pätze und drei Punkte über den Hanseaten und hat auch noch eine Partie weniger absolviert. Dennoch können die Friesoyther mit einem Sieg an den Dinklagern vorerst vorbeiziehen. Grund genug am Sonntag auf Sieg zu spielen. Dinklage war auch unter der Woche im Einsatz. Im Heimspiel gegen Melle gab es trotz langer 1:0-Führung noch spät den 1:1-Ausgleich.

Die bisherige Bilanz spricht leicht für Hansa. In neun Begegnungen gab es für die Grün-Weißen vier Siege, zwei Remis und drei Niederlagen. In der Hinrunde spielten beide Teams 1:1. Kevin Landgraf traf in der 35. zum 1:0. Dinklage konnte nur acht Minuten später durch Michael Bockhorst ausgleichen.

Trikotsponsor

Hansa auf Instagram

Vereinskollektion SV Hansa

Hansa auf Facebook