Das Motto der letzten Wochen und auch der letzten drei Saisonspiele lautet: "Kühlen Kopf bewahren". Im wieder einmal sehr engen und spannenden Abstiegskampf in der Landesliga gilt, ruhig zu arbeiten und zu punkten. Das ist der ersten Mannschaft in den letzten Wochen gelungen und soll auch am Sonntag (14.05.) ab 15 Uhr in Bad Rothenfelde umgesetzt werden.

Nach dem 2:0-Heimerfolg gegen den TSV Oldenburg am Mittwoch (10.05.) sieht das Tabellenbild zwar deutlich besser aus, aber gerettet sind die Hanseaten noch lange nicht. Auch die Zahl der Absteiger ist nach den Lizenzproblemen des BV Cloppenburg alles andere als gesichert.

Der SV Bad Rothenfelde ist mit 40 Punkten und noch vier Partien bis zum Saisonende zwar schon durch, doch die letzten Spiele liefen nicht so erfolgreich wie gewünscht. In den letzten fünf Partien gab es lediglich zwei Zähler. Dabei wollen die Rothenfelder ihrem scheidenden Coach Günter Baerhausen sicherlich einen vernünftigen Abgang bescheren.

Personell sieht es leicht verbessert aus bei den Hanseaten. Miguel Gudiel Garcia und Janek Siderkiewicz konnten gegen den TSV teilweise wieder mitwirken und werden auch im Landkreis Osnabrück wieder im Kader stehen. Weiter ausfallen werden Andre Thoben, César Manrique Gudiel, Ruben Ruiz Cano, Tobias Franzen und Raffael Koschmieder, die in dieser Spielzeit wohl nicht mehr zum Einsatz kommen werden.

Sonntag, 14.05. um 15 Uhr: SV Bad Rothenfelde - SV Hansa Friesoythe

Sichtungstraining 2018/19

C-Junioren I (Jg. 2004/05)
Donnerstag, 21.06. um 17 Uhr
Tobias Millhahn (0175/3531752)

Trikotsponsor

Hansa auf Instagram

Hansa auf Facebook