Bereits am Samstag (23.09.) startet die erste Herrenmannschaft in den siebten Spieltag der Landesliga. Die Friesoyther empfangen um 17:00 Uhr den SV Vorwärts Nordhorn. Die Nordhorner ließen am vergangenen Wochenende aufhorchen, als das Team den bis dahin angeschlagenen BV Essen mit 4:3 schlugen. Auch die Hanseaten konnten einen Erfolg verbuchen.

Beim TV Dinklage gab es einen überzeugenden 3:1-Erfolg. Das einzige, was noch nicht rund lief, war die Chancenverwertung. Trotz vieler Ausfälle gelang es, sehr viele Möglichkeiten herauszuspielen. Am Ende reichte es für den zweiten Saisonsieg und den ersten Auswärtserfolg.

Personell sieht es wieder etwas besser aus. Janek Siderkiewicz (beruflich verhindert) ist wieder im Kader, ebenso wie Murat Moussa, der seine Sperre abgesessen hat. Bei Trung Pham steht noch ein Fragezeichen. Möglicherweise kann Kapitän Andre Thoben erstmals wieder im Hansa-Kader auftauchen. Er absolvierte bereits mehrere Trainingseinheiten. Weiterhin ausfallen werden Robert Plichta, Dennis Matthiesen, Felix Tönnies und Ruben Ruiz Cano.

Gute Erinnerungen haben die Grün-Weißen an das Heimspiel gegen Nordhorn in der vergangenen Saison. Zuhause siegte das Team von Hammad El-Arab mit 2:0. Beim Auswärtsspiel in Nordhorn gab es zumindest ein 0:0. Auch am Samstag wollen die Friesoyther unbedingt punkten, um sich weiter von der Abstiegszone abzusetzen. Wenn man an die Leistung in Dinklage anknüpfen kann, ist das durchaus möglich.

Im Rahmen des Heimspiels gegen Nordhorn können alle Interessierten für den Erhalt des Soestenplatzes unterschreiben. Bereits auf dem Familientag des Oldenburger Münsterlandes am vergangenen Sonntag in Friesoythe gab es sehr viele Unterschriften. Beim Donnerstagstraining trug sich die erste Herrenmannschaft ebenfalls in die Liste ein. Der Soestenplatz wird für die Kinder und Jugendlichen des SV Hansa dringend gebraucht. 

Stadionheft SV Hansa Friesoythe - SV Vorwärts Nordhorn

Trikotsponsor

Hansa auf Instagram

Hansa auf Facebook