Nachdem bereits im Heimspiel gegen Vorwärts Nordhorn die letzte Minute zum Glücksmoment geworden war, gab es auch beim Spitzenreiter BV Essen eine letzte Szene, die entscheidend war. Der eingewechselte A-Junior Fabian Höhne köpfte beim Stand von 2:1 für die Gastgeber aus Essen zum 2:2 ein und bescherte den Hanseaten somit einen Zähler beim Favoriten.

In einem sehr intensiven und ausgeglichenen Spiel gaben beide Teams alles und keinen Zentimeter verloren. Es gab Chacen auf beiden Seiten. Der BV Essen konnte jeweils in Führung gehen, doch die Friesoyther gaben nie auf und konnten zweimal zurückkommen.

In der 14. Minute nutzte Marc Steinkraus eine Möglichkeit zum 1:0, nachdem der Ball zuvor an die Latte geknallt war. Danach arbeitete sich Hansa ins Spiel und es gab bereits die ein oder andere nennenswerte Torchance. Zunächst ging es jedoch mit dem 1:0 in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel die ganz große Chance für David Schiller, doch der Youngster köpfte aus vier Metern über das Tor. Kurz danach dann aber doch der Ausgleich. Nermn Becovic (Foto) zeichnete sich dafür verantwortlich.

In einer Phase, in der Essen wieder etwas mehr Initiative zeigte, fiel das 2:1 durch BVE-Torjäger Ipsilos, der aus dem Gewühl nach einer Ecke zum 2:1 traf (71.). In den letzten 20 Minuten wirkten die Grün-Weißen etwas frischer und kamen zu guten Ausgleichschancen. Die letzt nutzte dann der eingewechselte Fabian Höhne, der sonst noch bei den A-Junioren in der Landesliga uaf Torejagd geht.

Hansa: Panzlaff - Becovic, Gudiel Garcia, Schlangen, Siderkiewicz (C), Moussa (84. F. Höhne), Jahdadic, Gill (75. Khaled), Hofmann, Bröring, Schiller (80. Ahua)

Tore: 1:0 Steinkraus (14.), 1:1 Becovic (47.), 2:1 Ipsilos (71.), F. Höhne (90.)

Nächstes Spiel: Dienstag, 3. Oktober um 15 Uhr im Bezirkspokal beim SV Brake

 

Trikotsponsor

Hansa auf Instagram

Vereinskollektion SV Hansa

Hansa auf Facebook