Innerhalb von 48 Stunden muss die erste Herrenannschaft zweimal im Hansastadion antreten. Zunächst ist am Sonntag (29.10.) um 14 Uhr der Titelanwärter SV Bad Rothenfelde zu Gast. Am Dienstag (31.10.) um 14 Uhr geht es dann gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf. Der SV Bevern kommt zum Landkreis-Derby. 

Gegen den SV Bad Rothenfelde gab es in den letzten Jahren kaum etwas zu holen. In insgesamt sechs Aufeinandertreffen gab es drei Remis und drei Niederlagen. Somit wird es Zeit für den ersten Sieg gegen das Team aus dem Landkreis Osnabrück. Die Rothenfelder gehören stets zur SPitze der Landesliga. Zudem gab es auch mal ein Oberliga-Abenteuer, das immerhin zwei Jahre anhielt.

Zuletzt gab es zwei Niederlagen. So verlor die Mannschaft zuhause gegen den BV Essen mit 1:3 und auch die Begegenung beim SV Vorwärts Nordhorn endete mit 1:3. Die Friesoyther hingegen konnten aus den letzten vier Ligaspielen auch nur magere zwei Zähler einfahren. Das bedeutet zurzeit noch Platz neun, doch die Absteisgzone ist nur zwei Punkte entfernt.

Weiterhin ausfallen werden neben Ruben Ruiz Cano und Felix Tönnies auch Nico Gill, David Schiller und Ali Khaled. Wieder im Kader ist hingegen Dennis Matthiesen, der nach sehr langer Verletzungspause wieder voll trainieren konnte. Auch die Verletzung von Miguel Gudiel Garcia scheint sich als nicht so schwerwiegend herauszustellen. Er wird aller Voraussicht nach dem Kader angehören. 

Stadionheft SV Hansa Friesoythe - SV Bad Rothenfelde und SV Bevern

Trikotsponsor

Hansa auf Instagram

Hansa auf Facebook