Die erste Mannschaft konnte beim zuhause noch ungeschlagenen TSV Oldenburg einen 2:0-Auswärtssieg landen. Dabei sorgte Routinier Gerrit Thomes (Foto) mit seinen beiden Treffern für die drei Punkte. Auf dem Oldenburger Kunstrasenplatz an der Maastrichter Straße sahen die Zuschauer ein temporeiches und umkämptes Spiel.

In der ersten halben Stunde waren es vor allem die Oldenburger, die versuchten, schnell nach vorne zu spielen. Dabei ergaben sich zwei kleinere Möglichkeiten, die jedoch nicht genutzt werden konnten. In den 15 Minuten vor der Pause kamen die Hanseaten deutlich besser ins Spiel und zu Gelegenheiten.

In der 41. Minute wurde Robert Plichta von TSV-Keeper Keita zu Fall gebracht. Der Schiedsrichter gab Elfmeter. Diese Chance ließ sich Gerrit Thomes nicht nehmen und er traf zum 1:0. Damit ging es auch in die Pause. Nach dem Seitenwechsel hatte der TSV wieder mehr Ballbesitz, doch echte Chancen kamen dabei nicht heraus.

Anders sah es auf der andere Seite aus. Janek Siderkiewicz traf mit seinem Volleyschuss die Latte. Die Grün-Weißen konterten immer wieder gefährlich, sodass ein 2:0 eher in der Luft lag als der Ausgleich. In der 71. Minute fiel dann das 2:0 nach einer Ecke von Robert Plichta. Wieder war es Gerrit Thomes, der fünf Meter vor dem Tor frei zum Kopfball ansetzen konnte.

Das war die Vorentscheidung. Der TSV warf zwar nochmal alles nach vorne, doch wirkliche Gefahr entwickelten die Oldenburger nicht mehr. In der 90. Minute sah Albano Mullaj die rote Karte. Er schlug Robert Plichta von hinten auf den Kopf. Das war die einzige unfaire Aktion im gesamten Spielberlauf. 

Hansa: Hackstette - Thoben (C), Schlangen, Moussa, Hofmann, Siderkiewicz, Thomes (77. Bröring), Becovic (87. Matthiesen), Werner, Jahdadic, Plichta (89. Khaled)

Tore: 0:1 Thomes (41., FE), 0:2 Thomes (71.)

Nächstes Spiel: Sonntag, 12.11. um 14 Uhr zuhause gegen den SC Melle 03

 

Trikotsponsor

Hansa auf Instagram

Hansa auf Facebook