Diese Spiele können die schwierigsten werden, gerade im Abstiegskampf. Doch am Samstag (12.05.) hat die erste Herrenmannschaft die Pflichtaufgabe gegen den bereits abgestiegenen SV Viktoria Georgsmarienhütte souverän mit einem 6:0-Sieg gelöst. Bereits nach zwei Minuten war klar, dass die Friesoyther unbedingt gewinnen wollten.

Nermin Becovic sorgte für die frühe 1:0-Führung. Robert Plichta folgte zehn Minuten später und erzielte das 2:0. Bereits nach einer knappen halben Stunde schien die Partie gelaufen. Nico Gill, der nach seiner Gelbsperre wieder in der Startelf stand, erzielte das 3:0. Damit ging es in einer einseitigen Partie in die Pause. 

Auch nach dem Seitenwechsel ließen die Grün-Weißen nicht nach und sorgten für eine deutliche Verbesserung des Torverhältnisses, das von Null auf plus sechs anstieg. Gerrit Thomes erzielte per Kopf das 4:0 und dann folgte die Einwechselung von Lukas Ostermann (Foto), der seinen dritten Einsatz für Hansa in dieser SPielzeit hatte. Er traf zum 5:0. Den Schlusspunkt setzte erneut Nico Gill mit seinem zweiten Treffer zum 6:0 in der Schlussminute.

Durch den Sieg klettern die Friesoythe auf Rang zwölf, doch am Sonntag können Bevern und TuRa Westrhauderfehn im direkten Duell punkten und an den Friesoythern wieder vorbeiziehen. Am Mittwoch (16.05.) geht es dann schon wiedre weiter. Der direkte Konurrent TuRa Westrhauderfehn ist um 19:15 Uhr zu Gast im Hansastadion. Die Spannung bleibt erhalten.

Hansa: Hackstette - Bröring, Thoben (C), Thomes, Moussa, Plichta (64. Khaled), Becovic (73. Ostermann), Siderkiewicz (57. Jahdadic), Werner, Ruiz Cano, Gill

Tore: 1:0 Becovic (2.), 2:0 Plichta (12.), 3:0 Gill (26.), 4:0 Thomes (57.), 5:0 Ostermann (81.), 6:0 Gill (90.)

Nächstes Spiel: Mittwoch, 16.05. um 19:15 Uhr zuhause gegen TuRa Westrhauderfehn

 

Dauerkarte sichern!

Trikotsponsor

Hansa auf Instagram

Hansa auf Facebook