Erneut sah die erste Herrenmannschaft bei einem Aufsteiger nicht gut aus. Zwar gab es am ersten Spieltag einen 3:0-Erfolg gegen Neuling Brake, doch die nächsten drei Aufeinandertreffen gegen Aufsteiger gingen alle verloren. Beim FC Schüttorf unterlagen die Hanseaten deutlich mit 0:3. Und am Mittwoch geht es zum Nachholspiel nach Firrel, einem Aufsteiger.

Die Anfangsphase gestalteten die Grün-Weißen noch ausgeglichen und Robert Plichta hatte nach einem Freistoß die erste gute Gelegenheit für die Gäste, doch danach übernahmen die Schüttorfer das Kommando und kamen zu einer ersten Möglichkeit, die Dennis Panzlaff vereitelte. In der 36. Minute war er jedoch machtlos, als die Gastgeber freitstehend zur Führung trafen. Damit ging es in die Pause. 

In der Hoffnung, im zweiten Durchgang den Ausgleich zu erzielen, begannen die Friesoyther. Doch zwingend waren sie nicht. Auch die Einwechselung von Rasim Suleyman brachte keinen wirklichen Schwung, sodass die Schwarz-Weißen aus der Grafschaft Bentheim keine großen Mühen hatten, nachzulegen. Sie erhöhten auf 2:0 und später sogar auf 3:0, da Hendrik Diekmann eine Flanke ins eigene Tor abfälschte.

Lange Zeit zum Grübeln gibt es nicht. Am Mittwoch geht es bereits direkt weiter. Es steht das Nachholspiel des sechsten Spieltags an. Die Hanseaten sind bei GW Firrel gefordert, einem Aufsteiger. Vielleicht gelingt nach dem 0:0 bei Kickers Emden ein weiterer Auswärtspunkt im vierten Spiel in der Fremde. 

Hansa: Panzlaff - Thomes, Thoben (C), Diekmann, Hofmann, Siderkewicz (77. Werner), Moussa (62. Suleyman), Mennicke, Gudiel Garcia, Plichta, Jaedtke (83. Höhne)

Tore: 1:0 Hilberink (36.), 2:0 Holthaus (65.), 3:0 Eigentor Diekmann (76.)

Nächstes Spiel: Mittwoch, 10.10. um 20 Uhr bei GW Firrel

Die nächsten Spiele

  • Simple Item 46
  • Simple Item 48
  • Simple Item 47
  • 1
  • 2
  • 3

Trikotsponsor

Hansa auf Instagram

Vereinskollektion SV Hansa

Ausrüster

Hansa auf Facebook