Die Negativserie gegen die Aufsteiger der Landesliga konnte zumindest gestoppt werden. Nach der deutlichen Niederlage am Sonntag in Schüttorf und den Heimpleiten gegen Mühlen und Wallenhorst konnte die erste Herrenmannschaft im Nachholspiel nach zweimaligem Rückstand einen Punkt aus Firrel mitnehmen. Am Ende hätte es sogar fast für den Sieg gereicht.

Im ersten Durchgang bestimmten die Friesoyther die Partie und hatten mehr Ballbesitz, doch daraus wurde zu wenig gemacht, sodass Chancen zunächst eher Mangelware waren. Nach einer guten halben Stunde fiel dann plötzlich die Führung für die Gastgeber, da eine Ecke flach durch den Friesoyther Strafraum flog und am Ende Firrels Kapitän Tim Schouwer zum 1:1 einschob (35.).

Davon erholten sich die Hanseaten schnell, denn zwei Minuten später erzielte Thomas Mennicke nach einem Diagonalball von Hendrik Diekmann den Ausgleich zum 1:1. Zunächst flankte Mennicke, doch der Abpraller kam zurück und er netzte ein (37.). Hansa hätte in der Folgezeit mehr machen können doch es blieb beim 1:1 zur Halbzeit.

Direkt nach der Pause traf Robert Plichta die Latte des Firreler Kastens. Die Friesoyther bestimmten die Partie, doch der Führungstreffer sollte nicht fallen. Stattdessen blieb Firrel immer mal wieder gefährlich und erzielte in der 65. Minute durch Manuel Suda die erneute Führung. Doch auch davon ließe sich die Jungs von Hammad El-Arab nicht beirren. Robert Plichta schoss anch starker Einzelleistung in der 67. Minute das 2:2.

Kurz vor dem Ende kam Plichta nicht mehr richtig an den Ball, sodass Firrels Keeper Rene Carstens den Punkt festhalten konnte. Damit klettern die Friesoyther mit nun elf Zählern auf Rang sieben, während Firrel sogar zwwi Plätze gut macht und nun den ersten Abstiegsrang bekleidet. Beide Teams trennen jedoch nur drei Punkte. Am Sonntag (14.10.) geht es um 15 Uhr für die Friesoyther zuhause gegen Vorwärts Nordhorn weiter (diesmal kein Aufsteiger).

Da mit Hackstette, Schlangen, Laaken, Werner, Meyer, Baumeister und Ruiz Cano insgesamt sieben Spieler fehlten, kam in der 71. Minute u.a. A-Junior Fabian Pfeiffer zu seinem ersten Landesliga-Einsatz. Er kam für Rasim Suleyman, der gerade erst aus der A-Jugend in den Herrenbereich gewechselt ist, in die Partie.

Hansa: Panzlaff - Thomes, Thoben (C), Diekmann, Mennicke, Gudiel Garcia (77. Canizales), Siderkiewicz, Suleyman (71. Pfeiffer), Moussa (89. Hofmann), Plichta, Jaedtke

Tore: 1:0 Schouwer (35.), 1:1 Mennicke (37.), 2:1 Suda (65.), 2:2 Plichta (67.)

Nächstes Spiel: Sonntag, 14.10. um 15 Uhr zuhause gegen Vorwärts Nordhorn

 

Trikotsponsor

Hansa auf Instagram

Vereinskollektion SV Hansa

Hansa auf Facebook