Nach zwei Heimspielen in Folge ist vor den nächsten beiden Heimpartien. In dieser Woche stehen gleich zwei Spiele vor dem eigenen Publikum an. Am Mittwoch (28.08.) um 18:45 Uhr ist der VfL Oythe II und am Sonntag (01.09.) der SV Molbergen zu Gast im Hansastadion. Der Start der Oyther war optimal. 

Sie haben in den bisherigen Ligapartien schon sechs Punkte einfahren können. Beim FC Lastrup gab es einen 3:1-Erfolg und gegen Aufsteiger SV BW Lüsche einen 1:0-Sieg. Beim favorisierten SV Thüle verloren die Rot-Weißen mit 1:3. Somit findet sich die Landesliga-Reserve im Mittelfeld wieder, kann aber durch einen oder drei Punkte in Friesoyther nach vorne klettern.

Noch weiter nach oben klettern wollen die Hanseaten auch. Mit einem Sieg könnte man Platz eins oder zwei erklimmen. Auch wenn die Saison noch jung ist, gibt es die Möglichkeit, sich im oberen Tabellendrittel festzusetzen. Nach den beiden deutlichen Siegen zuletzt und dem Testspielerfolg gegen TuRa Westrhauderfehn (4:1) treten die Grün-Weißen mit breiter Brust auf. 

Personell sieht es sehr gut aus. Was in den letzten Jahren viel Seltenheit hatte, ist derzeit ein echtes Luxusproblem. Bis auf Fabian Pfeiffer (Adduktorenprobleme) sind 21 Spieler fit und wollen unbedingt in die erste Elf. Auch die beim Testspiel eingesetzten Lucas Baumeister und Miguel Gudiel Garcia, die jeweils eine Halbzeit spielten, sind mittlerweile wieder ein Thema für den Kader.

Stadionheft SV Hansa Friesoythe - VfL Oythe II

Live-Stream SV Hansa Friesoythe - VfL Oythe II

Live-Ticker SV Hansa Friesoythe - VfL Oythe II

Hygienekonzept

Zuschauerregistrierung

Hansa-Videos von Sporttotal
Vereinskollektion SV Hansa