Am Sonntag (24.04.) war mit dem TSV Oldenburg ein Meisterschaftsanwärter und der Zweitplatzierte zu Gast im Hansa-Stadion. Nach 90 intensiven und temporeichen Minuten hieß es 0:0. Das bedeutet nach dem 5:2-Erfolg in Osnabrück und dem 1:0-Heimsieg gegen Brake das dritte ungeschlagene Spiel in Folge für die Hanseaten. Zudem blieb Dennis Panzlaff (Foto) zum zweiten Mal in Folge ohne Gegentreffer. Am Ende hätte sogar ein Sieg herausspringen können.

Alexander Kenning (Foto) wird in der kommenden Spielzeit für den SV Hansa spielen. Der 21-jährige ist in der Jugend des SV Meppen ausgebildet worden und spielt zurzeit beim ambitionierten Bezirksligisten BW Papenburg. Er ist vor allem auf der rechten Seite zuhause. Mit Mittelfeldspieler Sezer Yenipinar und Torhüter Dennis Panzlaff haben zudem zwei weitere Spieler aus dem aktuellen Kader ihre Zusage für die nächste Saison gegeben. Mit Tobias Franzen stößt ein weiterer Spieler der eigenen A-Junioren zum Kader hinzu.

Am kommenden Sonntag (24.04.) ist um 15 Uhr der Türkische SV Oldenburg zu Gast im Hansa-Stadion. Mit den Oldenburgern kommt ein heißer Anwärter auf die Meisterschaft und den Aufstieg in die Oberliga nach Friesoythe. Als Tabellenzweiter haben die Rot-Weißen nur zwei Punkte weniger als Spitzenreiter Bad Rothenfelde und ein Spiel weniger ausgetragen. Mit acht Partien ohne Niederlage hat der TSV eine richtige Serie hingelegt. Unter dem neuen Trainer Boris Ekmescic gab es noch keine Niederlage.

Nach der Niederlagenserie bahnt sich evtl. eine neue Serie an. Innerhalb von drei Tage hat die erste Herrenmannschaft des SV Hansa zwei Landesliga-Spiele gewonnen. Dem 5:2-Auswärtssieg beim SC Türkücü Osnabrück folgte ein 1:0-Heimerfolg gegen den SV Brake. Das Tor des Tages fiel erst sieben Minuten vor dem Ende. César Manrique (Foto) nutzte per Foulelfmeter die Chance zum 1:0. Zuvor war sein Landsmann Miguel Gudiel Garcia im Strafraum zu Fall gebracht worden.

In dieser Woche stehen gleich zwei Heimspiele für die erste Herrenmannschaft des SV Hansa in der Landesliga auf dem Programm. Am Mittwoch (20.04.) um 19 Uhr ist der direkte Konkurrent um den Klassenerhalt, der SV Brake zu Gast im Hansa-Stadion, während am Sonntag (24.04.) die Spitzenmannschaft des TSV Oldenburg nach Friesoythe kommt. Alle Konzentration gilt jedoch zunächst der Partie gegen Brake. Beide Teams trennen nur zwei Plätze und ein Punkt, auch wenn Brake bereits drei Spiele mehr absolviert hat.

Trikotsponsor

Hansa auf Instagram

Vereinskollektion SV Hansa

Hansa auf Facebook