Grünes Licht und bestes Fußballwetter! Die Landesliga-Partie zwischen dem SV Hansa Friesoythe und dem BSV Kickers Emden findet statt! Anpfiff ist um 15 Uhr im Hansa-Stadion! Wir hoffen auf eine ähnliche Unterstützung wie im Hinspiel! Auch wenn die Partie mit 2:3 verloren ging, sahen die mitgereisten Hansa-Anhänger eine engagierte Leistung der Grün-Weißen! Also heißt es heute wieder "Glotze aus, Stadion an"!

Den wohl größten Namen der Landesliga Weser-Ems hat der aktuelle Tabellenzweite BSV Kickers Emden. In den letzten Jahren ist viel passiert in Emden. 2009 spielte der BSV noch in der 3. Liga um den Aufstieg in die zweite Bundesliga, ehe dem Verein die Lizenz verweigert wurde und man über den Umweg Oberliga nach einem Insolvenzantrag 2013 einen Neunfang in der Landesliga startete. Zum Vergleich: Im Jahr 2009 wurde der SV Hansa Bezirksligameister und stieg zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte in die Landesliga auf.

Nach 90 spannenden und ausgeglichenen hieß es wieder 1:1 zwischen dem VfL Wildeshausen und der ersten Mannschaft des SV Hansa. Wie auch im Hinspiel im Hansa-Stadion schenkten sich beide Teams nichts. Beide Mannschaften hatten Möglichkeiten, die Partie für sich zu entscheiden, am Ende traf jeder einmal. Eine weitere Parallele zum Hinspiel war die Führung der Hanseaten, Diesmal zeigte sich Olaf Bock in der 56. Spielminute für das 1:0 verantwortlich. Er wurde perfekt von César Manrique bedient.

Am 23. Spieltag der Landesliga Weser-Ems kommt es zum Aufsteigerduell zwischen dem VfL Wildeshausen und dem SV Hansa Friesoythe. Am Sonntag (28.02.) um 15 Uhr sind die Friesoyther in Wildeshausen zu Gast. Es treffen zwei Teams aufeinander, die vor allem durch ihr Kollektiv erfolgreich sind. Beide Mannschaften stehen derzeit über dem Abstiegsstrich und beide trennen nur ein Punkte bei gleicher Spielanzahl (14). Wildehausen ist mit 20 Zählern Zehnter, während die Hanseaten mit 19 Punkten auf Rang zwölf stehen.

Auch im zweiten Spiel des Jahres 2016 und im vierten Spiel in Folge bleibt die erste Herrenmannschaft ohne Gegentreffer. Da jedoch auch vorne kein eigener Treffer gelang, gab es gegen den neuen Tabellenführer der Landesliga, den SV Bad Rothenfelde, zuhause ein 0:0-Unentschieden. Torhüter Stephan Greten (Foto) sicherte den Hanseaten in einer hart umkämpften Partie bei schwierigen Platzverhältnissen den Punktgewinn. Es hätte jedoch auch zum Sieg reichen können, denn Chancen gab es auf beiden Seiten.

Trikotsponsor

Hansa auf Instagram

Vereinskollektion SV Hansa

Hansa auf Facebook