Am Ende hieß es 1:1 zwischen der ersten Herrenmannschaft des SV Hansa und dem SV Wilhelmshaven. In einer von den Hanseaten stark geführten Partie stimmte zuletzt das Endergebnis nicht. Bereits im erstren Durchgang boten sich zahlreiche Möglichkeiten, um das Spiel für sich zu entscheiden. Doch es reichte "nur" zu einem Treffer. Lukas Ostermann (Foto) schob den Ball in der 38. Spielminute über die Linie des Gästetores.

Am Sonntag (30.08.) kommt es zu einem besonderen Spiel für die erste Mannschaft des SV Hansa. Der langjährige Regionalligist SV Wilhelmshaven bestreitet erstmals ein Pflichtspiel im Hansa-Stadion. Die Mannschaft vom Jadebusen musste nach der Saison 2013/14 aus der Regionalliga absteigen und der Verein entschied sich, nicht in der Ober-, sondern in der Landesliga zu starten. In der vergangenen Spielzeit belegten die Rot-Gelben dann einen hervorragenden vierten Platz. Auch in dieser Saison will der SVW wieder oben mitspielen.

Das Bezirkspoikalspiel zwischen dem TuS Emstekerfeld und der ersten Herrenmannschaft des SV Hansa ist nach wenigen Minuten in der zweiten Halbzeit abgebrochen worden. Grund dafür war das defekte Flutlicht, das nur teilweise ansprang. Zu diesem Zeitpunkt hatte es 1:1 gestanden. Die Hanseaten sind durch Neuzugang Serkan Cayli mit 1:0 in Führung gegangen. Da waren 22 Minuten gespielt. Kurz vor der Halbzeitpause erzielten die Gastgeber das 1:1.

Am Mittwoch (26.08.) um 19:30 Uhr steht die dritte Runde im Krombacher Bezirkspokal auf dem Programm. Die erste Herrenmannschaft des SV Hansa ist beim TuS Emstekerfeld zu Gast. Beide Mannschaften kennen sich gut aus den vergangenen Spielzeiten in der Bezirksliga. In der letzten Saison spielten beide lange um die Meisterschaft, die dann einen Spieltag vor Ende an Hansa ging.

Mit einer 0:2-Niederlage im Gepäck muss die erste Herrenmannschaft des SV Hansa die Heimreise aus dem Landkreis Osnabrück antreten. Der SC Melle 03 erwies sich am dritten Spieltag als eine Nummer zu groß für die Hanseaten. Nach einer guten Anfangsphase mit zwei guten Gelegenheiten für Hansa, wurden die Meller zunehmend gefährlicher. Mitte der ersten Hälfte köpften die Gastgeber den Ball an den Pfosten. Kurz vor dem Pausenpfiff fiel dann das 1:0.

Trikotsponsor

Hansa auf Instagram

Hansa auf Facebook