Das erste Liga-Heimspiel der Saison 2014/2015 hat die erste Herrenmannschaft des SV Hansa mit 2:1 gegen den SV Höltinghausen gewonnen. In einem ausgeglichenen Spiel mit Spielanteilen auf beiden Seiten schoss Stürmer Olaf Bock (Foto) den Siegtreffer zum 2:1 in der 78. Spielminute. Zunächst lief jedoch nicht viel zusammen bei den Hanseaten. In der Offensive fehlte zunächst die Durschlagskraft, sodass es im ersten Durchgang kaum nennenswerte Szenen gab.

Am Dienstag (12.08.) steht das erste Heimspiel der Bezirksliga-Saison 2014/15 für die erste Herrenmannschaft auf dem Programm. Nachdem die Hanseaten bereits in der vergangenen Woche in der zweiten Runde des Bezirkspokals gegen den SV Frisia Loga (4:0) im Hansa-Stadion spielten, heißt der Gegner am 2.Spieltag SV Höltinghausen. Anstoß ist wegen der beginnenden Dunkelheit bereits um 19.15 Uhr und nicht wie vorgesehen um 19.30 Uhr.

Am Mittwochabend (06.08.) stand bereits die zweite Bezirkspokalrunde auf dem Programm. Gegner im Hansa-Stadion war der SV Frisia Loga (Bezirksliga). Früh zeigte sich, dass die Hanseaten gewillt sind, auch in diesem Jahr wieder eine erfolgreiche Pokalsaison zu spielen. Trotz einiger Umstellungen agierten die Hanseaten konzentriert. Die erste große Chance bot sich Olaf Bock, der als einzige Spitze für den verletzten Lukas Ostermann spielte. Er vergab jedoch freistehend vor dem Gästekeeper.

Die erste Herrenmannschaft hat einen Punktspielauftakt nach Maß erwischt. Mit 4:1 wurde der Auftsteiger Amasyaspor Lohne auswärts geschlagen. Bereits nach 13 Minuten traf Sascha Brunner (Foto) nach einem Freistoß von Sezer Yenipinar zum 1:0 für Hansa. Zwei Minuten später konnte Lukas Ostermann mit einem 20-Meter-Schuss auf 2:0 erhöhen. Doch danach begann Lohne dagegenzuhalten. Bereits in der 17. Spielminute wurde das Bemühen mit dem 1:2-Anschlusstreffer belohnt.

Am Schützenfestsamstag (02.08.) beginnt für die erste Mannschaft die Bezirksliga-Saison 2014/2015. Um 17 Uhr sind die Hanseaten bei Amasyaspor Lohne zu Gast. Lohne ist souveräner Meister der Kreisliga Vechta geworden und als Aufsteiger sehr gut besetzt. Gleich mehrere Akteure von Amasyspor haben bereits höherklassig gespielt. Bei den Friesoythern hat sich personell viel getan. Nach zahlreichen Abgängen gab es viele Neuzugänge, die es zu integrieren gilt.

Die nächsten Spiele

  • Simple Item 42
  • 1

Trikotsponsor

Hansa auf Instagram

Vereinskollektion SV Hansa

Hansa auf Facebook