Der Kampf um die Meisterschaft in der Bezirksliga bleibt spannend. Die erste Herrenmannschaft des SV Hansa konnte das Nachholspiel beim SV Bevern mit 3:2 gewinnen und mit Spitzenreiter Dinklage nach Spielen und Punkten gleichziehen. Lediglich die weitaus bessere Tordifferenz gibt den Dinklagern eine bessere Ausgangsposition vor den letzten beiden Spielen. Dabei sah es gleicdh von Anfang an nicht gut aus für die Hanseaten im Spiel gegen den SV Bevern. Bereits in Minute eins gingen die Gastgeber durch Marco Feldhaus in Führung.

Am Mittwoch (21.05.) findet das Nachholspiel zwischen dem SV Bevern und dem SV Hansa Friesoythe statt. Durch die 2:3-Niederlage im Heimspiel gegen Frisia Goldenstedt sind die Meisterschaftschancen der Hanseaten sehr stark gesunken, denn aus eigener Kraft ist der Titel nicht mehr möglich. Um überhaupt noch eine Chance auf Platz eins zu haben, muss das Spiel beim SV Bevern gewonnen werden. Doch wie schwer das werden kann, hat bereits das Hinspiel bewiesen. Das ging mit 2:1 an die Gäste aus Bevern.

Durch eine 2:3-Heimniederlage gegen Frisia Goldenstedt sind die Chancen auf die Bezirksligameisterschaft für die erste Herrenmannschaft stark gesunken. Dabei sah es im ersten Durchgang noch sehr gut aus. Marco Delgado (Foto) brachte die Hanseaten durch einen direkt verwandelten Freistoß mit 1:0 in Führung. Doch direkt mit dem Anstoß der Gäste stand es 1:1. Frisia-Torjäger Jan Egbers traf von der Mittellinie zum Ausgleich. Kurz vor der Halbzeit dann die erneute Führung für Hansa.

Die erste Herrenmannschaft befindet sich auf der Zielgeraden der Saison 2013/2014. Noch vier Partien stehen für die Hanseaten auf dem Programm. Bei drei Heimspielen findet noch die Auswärtspartie beim SV Bevern (21.05.) statt. Am Samstag (17.05.) ist jedoch zunächst um 16:30 Uhr Frisia Goldenstedt zu Gast im Hansa-Stadion. Die Mannschaft aus dem Landkreis Vechta steht mit 40 Punkten im gesicherten Mittelfeld und kann frei aufspielen. Hinzu kommt, dass das Team eine der besten Abwehrreihen der Liga hat.

Der SV Hansa Friesoythe kann für die neue Spielzeit 2014/2015 zwei weitere Neuzugänge begrüßen. Vom Regionalligisten BV Cloppenburg wechselt Innenverteidiger André Thoben zu den Hanseaten. Der 20-jährige hat in dieser Saison fünfmal für die erste Mannschaft des BVC gespielt. In seiner Jugendzeit wurde Thoben beim SV Werder Bremen und dem VfL Oldenburg ausgebildet. Desweiteren kehrt Stephan Greten (Foto) zum SV Hansa zurück. Der Torhüter, der sowohl in der Jugend als auch im Herrenbereich bereits für die Friesoyther spielte, setzte studienbedingt ein halbes Jahr aus und hütete in der Rückrunde beim Kreisligisten SV Bösel das Tor.

Die nächsten Spiele

  • Simple Item 42
  • Simple Item 46
  • Simple Item 45
  • Simple Item 43
  • Simple Item 44
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Trikotsponsor

Hansa auf Instagram

Vereinskollektion SV Hansa

Hansa auf Facebook