Die erste Herrenmannschaft des SV Hansa ist im Bezirkspokal-Halbfinale gegen den Haselünner SV ausgeschieden. Die Gäste aus dem Emsland ließen unserer Mannschaft kaum eine Chance und gewannen mit 5:1. Doch was sich rund um das Spiel im Hansa-Stadion abspielte, ist durchaus als denkwürdig zu bezeichnen. Eine solche Euphorie und Unterstützung bei einem Heimspiel des SV Hansa hat es in der 87-jährigen Vereinsgeschichte noch nicht gegeben.

Am Samstag (19.04.) steht ein weiteres sportliches Highlight auf dem Programm. Die erste Herrenmannschaft des SV Hansa empfängt um 16 Uhr den Haselünner SV im Hansa-Stadion zum Bezirkspokal-Halbfinale. Nachdem sich die Hanseaten in fünf Pokalrunden bis in die Vorschlussrunde gespielt haben, soll am Samstag der Finaleinzug gefeiert werden. Doch das wird nicht einfach.

Die erste Herrenmannschaft ist durch einen 3:2-Heimsieg gegen den TV Dinklage wieder auf Platz der Bezirksliga vorgerückt. Im Spitzenspiel zwischen dem Tabellenzweiten und dem Vierten hatte Hansa-Kapitän Sven Duwe die erste Möglichkeit der Partie. Er scheiterte in der achten Spielminute am Außenpfosten. Hansa-Torjäger Lukas Ostermann machte es in der 21. Minute besser. Nach Vorarbeit von Christoph Fennen traf der Youngster zum 1:0 für die Grün-Weißen. Nach dem Rückstand wurden die Dinklager jedoch immer stärker.

Die erste Herrenmannschaft steht vor dem nächsten Spitzenspiel in der Bezirksliga. Nach dem vor zwei Wochen der SV GW Mühlen im Hansa-Stadion zu Gast war, treffen die Hanseaten am Sonntag (13.04.) um 15 Uhr auf den TV Dinklage. Die Dinklager sind mittlerweile durch vier deutliche Siege am Stück auf den zweiten Tabellenplatz vorgerückt. Die Friesoyther hingegen sind durch die 1:2-Niederlage am letzten Wochenende bei Falke Steinfeld auf den vierten Rang abgerutscht. Beide Teams sind jedoch punktgleich.

Durch einen Treffer von Cesar Manrique (Foto) hat die erste Herrenmannschaft das Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten SV GW Mühlen mit 1:0 gewonnen und sich somit selbst auf den zweiten Rang geschoben. In einer von den Hanseaten dominierten Anfangsphase fiel bereits nach elf Minuten das Tor des Tages. Nach einer Doppelchance von Olaf Bock und Sezer Yenipinar versenkte Manrique die Kugel im Netz des Gästetores. In der darauffolgenden Zeit gab es Chancen für ein zweites Tor, doch Innenverteidiger Max Wilken verpasste zweimal knapp.

Die nächsten Spiele

  • Simple Item 42
  • Simple Item 46
  • Simple Item 45
  • Simple Item 43
  • Simple Item 44
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Trikotsponsor

Hansa auf Instagram

Vereinskollektion SV Hansa

Hansa auf Facebook