Am Reformationstag (Dienstag, 31.10.) kommt der SV Bevern zum Landkreis-Derby ins Hansastadion. Die Partie war am 5.Spieltag wegen Unbespielbarkeit des Platzes ausgefallen und soll nun nachgeholt werden. Da jedoch bereits die reguläre Partie gegen den SV Bad Rothenfelde ausgefalen ist, steht auch die Austragung des Spiels gegen Bevern auf der Kippe.

Innerhalb von 48 Stunden muss die erste Herrenannschaft zweimal im Hansastadion antreten. Zunächst ist am Sonntag (29.10.) um 14 Uhr der Titelanwärter SV Bad Rothenfelde zu Gast. Am Dienstag (31.10.) um 14 Uhr geht es dann gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf. Der SV Bevern kommt zum Landkreis-Derby. 

Nach einer schwachen Vorstellung unterlag die erste Herrenmannschaft beim direkten Konkurrent SV Holthausen/Biene mit 0:1. In der Offensive viel zu harmlos, schafften es die Hanseaten in 90 Minuten nicht, sich zwingende Torchancen herauszuspielen. Kurz vor der Pause fiel dann nach einer Ecke das Tor des Tages für die Gastgeber.

Wenn die erste Herrenmannschaft am Sonntag (22.10.) beim direkten Konkurrenten SV Holthausen/Biene antreten muss, dann ist das so etwas wie die Reise zu einem Angstgegner. In acht Begegnungen in der Landesliga gab es nur einen Sieg, zwei Remis und fünf Niederlagen. In der vergangenen Spielzeit hieß es am Ende 0:3 am Biener Busch.

Die erste Mannschaft spielte gegen den TuS BW Lohne 1:1. Ein leistungsgerechtes Unentschieden nach 90 Minuten, beide Teams konnten zwei bis drei Möglichkeiten verzeichnen. Lohne konnte im zweiten Durchgang durch ein Eigentor in Führung gehen, kurz vor dem Ende sorgte Robert Plichta (Foto) bei seinem Comeback für das 1:1.

Dauerkarte sichern!

Trikotsponsor

Hansa auf Instagram

Hansa auf Facebook