Im Friesoyther Hansa-Stadion wurde am Sonntag, eine Woche vor dem großen Duell zwischen dem SV Hansa Friesoythe und dem SV Altenoythe, bereits das Derby der Reservemannschaften ausgetragen. Bei diesem mit Spannung erwarteten Aufeinandertreffen wurde den Zuschauern in der ersten Hälfte allerdings nicht das Spiel geboten, was viele sich erhofft hatten. Auf beiden Seiten waren nur wenige Torchancen zu verzeichnen, weshalb es logischerweise mit 0:0 in die Halbzeitpause ging.

Die zweite Spielhälfte war dann deutlich ansehnlicher, bot viele harte Zweikämpfe und deutlichere Tormöglichkeiten, die allerdings zum Großteil von den Gästen herausgespielt wurden, während die Hanseaten viel Defensivarbeit zu leisten hatten. Obwohl Hansa-Torwart Arne Hildebrandt (Foto) noch oftmals gerettet hatte, war er dann in der 59. Minute chancenlos, als Holger Brünemeyer alleine vor seinem Tor auftauchte und ihn überlupfte.

Daraufhin wurde die Überlegenheit der Altenoyther immer deutlicher. Diese holten in Person von Andreas Vogel in der 80. Minute einen Strafstoß heraus, den Björn Wieborg sicher verwandelte. Nach dem 2:0 schienen sich die Hausherren komplett aufzugeben, wodurch Hendrik Meyer zum 3:0 Endstand treffen konnte (84.) und somit einen auch in der Höhe verdienten Sieg für die Altenoyther perfekt machte.

Hansa: Hildebrandt – Wewer, B. Tepe, Höhne, Beintken – S. Böhmann (66. Zimmermann), Günter, J. Böhmann, Derr (66. Tholen) – Pancratz, Render (59. P. Tepe)

Trikotsponsor

Hansa auf Instagram

Hansa auf Facebook