Die erste Herrenmannschaft des SV Hansa stellt die mit Abstand beste Defensive der Bezirksliga. Erst 13 Gegentreffer haben die Hanseaten hinnehmen müssen, und das in 20 Meisterschaftsspielen. Großen Anteil daran haben die beiden Innenverteidiger André Thoben und Adrian Fumero. Doch Fumero wird den Grün-Weißen am Samstag (21.03.) im Heimspiel gegen Frisia Goldenstedt fehlen (Anstoß 16 Uhr). Er sah am vergangenen Sonntag in Steinfeld seine fünfte gelbe Karte und ist somit gesperrt.

Die erste Herrenmannschaft des SV Hansa ist mit einem 3:0-Sieg aus Steinfeld zurückgekehrt. Dabei begann die Partie nicht im Sinne der Hanseaten. Die aggressiven Gastgeber suchten sofort den Weg nach vorne und hatten nach einigen Minuten bereits die große Chance zur Führung. Adrian Fumero sprang der Ball angeblich aus sehr kurzer Distanz an die Hand und der Schiedsrichter pfiff Elfmeter (7.). Diesen konnte Hansa-Keeper Raffael Koschmieder jedoch parieren. Der Schuss wirkte wie ein Weckruf für die Grün-Weißen.

Am Sonntag (15.03.) kommt es zum Spitzenspiel in der Bezirksliga. Die erste Herrenmannschaft des SV Hansa ist um 15 Uhr als Tabellenführer beim Zweiten SV Falke Steinfeld zu Gast. Beide Teams sind punktgleich (41 Punkte), wobei die Hanseaten ein Spel weniger absolviert haben. Zum Spiel wird ein Fanbus eingesetzt, der um 13:30 Uhr auf dem Parkplatz des Dänischen Bettenlagers gegenüber der Esso-Tankstelle (Grüner Hof) abfährt.

Mit 6:0 hat die erste Herrenmannschaft das Heimspiel gegen den SV RW Damme gewonnen. Vor allem im zweiten Durchgang überzeugten die Hanseaten mit einem starken Offensivspiel, das sich dann auch im Ergebnis widerspiegelte. Durch den deutlichen Sieg haben die Grün-Weißen die Tabellenführung von Falke Steinfeld übernommen. Stürmer Olaf Bock war es, der im ersten Durchgang mit zwei Treffern für die Friesoyther erfolgreich war (24. und 40.Spielminute).

Mit einem 1:0-Auswärtssieg ist die erste Herrenmannschaft des SV Hansa aus Garrel zurückgekehrt. Das einzige Tor des Tages schoss Olaf Bock (Foto) mit seinem zwölften Saisontreffer in der 23. Spielminute. In einem ausgeglichenen Spiel stand die Defensive der Hanseaten nach einingen Änderungen deutlich verbessert gegenüber dem letzten Sonntag. Die Friesoyther agierten wie in der Hinrunde mit André Thoben und Adrian Fumero in der Innenverteidigung und Vitali Heidt und Jan Büter vor der Abwehr.

Trikotsponsor

Hansa auf Instagram

Hansa helfen

Hansa auf Facebook