Die zweite Mannschaft hat das Auswärtsspiel beim SV Petersdorf mit 3:1 gewonnen. Trotz zahlreicher Ausfälle und einem Kader von gerade einmal zwölf Spielern konnten die Hanseaten die Partie siegreich beenden. Pascal Tepe brachte die Grün-Weißen bereits nach vier Minuten in Front. Hendrik Pancratz sorgte mit einem Doppelpack in der 35. und 42. Spielminute für eine beruhigende 3:0-Halbzeitführung. In der 52. Minute konnte der Gastgeber aus Petersdorf auf 1:3 verkürzen, doch dabei blieb es.

Die erste Herrenmannschaft des SV Hansa tritt am Sonntag (03.11.) beim Aufsteiger Frisia Goldenstedt an. Die Partie wird um 14.00 Uhr angepfiffen. Es ist das zweite Auswärtsspiel in Folge, nachdem die Hanseaten in der letzten mit 5:2 beim TuS Neuenkirchen siegreich waren. Doch so leicht wird es an diesem Wochenende nicht. Goldenstedt ist mittlerweile Fünfter und belegt in der Heimtabelle hinter Damme den zweiten Platz mit nur einer Niederlage auf dem eigenen Platz. Zudem verüfgt das Team aus dem Landkreis Vechta über die beste Abwehr der Bezirksliga.

Die A-Junioren I spielen am Samstag um 14:00 Uhr beim Mitkonkurrenten um den Klassenerhalt, dem TuS Gildehaus. Dabei hoffen die Hanseaten auf den ersten Sieg der Saison. Denn noch stehen die Grün-Weißen mit einem Punkt auf dem letzten Tabellenplatz der Landesliga. Anders ist die Situation bei den B-Junioren I. Sie eilen zurzeit von Sieg zu Sieg und wollen auch am Samstag um 14:00 Uhr gegen die SG Emstek/Höltinghausen drei Punkte einfahren, um sich in der Spitzengruppe der Bezirksliga weiter festzusetzen.

Die erste Herrenmannschaft ist durch einen 5:2-Auswärtssieg beim TuS Neuenkirchen wieder auf Platz eins in der Bezirksliga geklettert. Dabei profitierten die Hanseaten von der gleichzeitigen 1:2-Niederlage des SV Altenoythe bei RW Damme. Die Friesoyther gingen bereits nach zwei Minuten durch Olaf Bock (Foto) in Führung. Acht Minuten später war es erneut Bock, der auf 2:0 für Hansa erhöhte. Michael Emken sorgte dann in der 11.Minute für eine beruhigende 3:0-Führung.

Die zweite Herrenmannschft hat das Heimspiel gegen den Viktoria Elisabethfehn mit 1:3 verloren. Zur Halbzeit stand es noch 0:0. Direkt nach dem Seitenwechsel brachte Marcel Nordmann die Hanseaten in Führung. Danach hatten die Grün-Weißen zwei Möglichkeiten, um auf 2:0 zu erhöhen. Dann konnten die Gäste aus Elisabethfehn ausgleichen. Nach dem 1:1 übernahmen die Rot-Weißen das Kommando und erzielten zwei weitere Treffer zum 3:1-Sieg. Damit belegen die Friesoyther den siebten Platz mit 19 Punkten aus 13 Spielen.

Trikotsponsor

Hansa auf Instagram

Hansa helfen

Hansa auf Facebook