Die erste Herrenmannschaft des SV Hansa hat in den kommenden Wochen insgesamt vier Auswärtsspiele hintereinander auf dem Programm. Der Start der Auswärtstour beginnt am Sonntag in Neuenkirchen. Um 14 Uhr sind die Hanseaten beim Tabellenzwölftne zu Gast. Die Blau-Weißen haben einen sehr guten Start hingelegt, danach jedoch die letzten fünf Spiele allesamt verloren. Doch auch die Hanseaten haben nach dem grandiosen Beginn der Spielzeit in den letzten drei Spielen nur einen Punkt geholt.

Die erste Herrenmannschaft hat das Heimspiel gegen den SV Bevern mit 1:2 verloren. Trotz einer 1:0-Führung durch Lukas Ostermann (37.) konnten die Hanseaten das Spiel nicht für sich entscheiden. Nach der Führung gab es weitere Möglichkeiten auf 2:0 zu erhöhen, doch mit dem Halbzeitpfiff glichen die Gäste aus. Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit wenigen Torchancen. In der 67. Minute konnte Bünyamin Yasin (Foto) einen Beverner Angreifer nur durch ein Foulspiel im Strafraum stoppen.

Die zweite Herrenmannschaft hast das Auswärtsspiel beim SV SW Lindern mit 2:1 gewonnen. Hendrik Pancratz hat die Hanseaten in Führung geschossen. Das Tabellenschlusslicht aus Lindern konnte ausgleichen, doch Jonas Böhmann traf fünf Minuten vor dem Ende zum 2:1-Sieg. Damit stehen die Grün-Weißen auf Platz sechs der Tabelle. Am nächsten Sonntag (27.10.) ist Viktoria Elisabethfehn zu Gast im Hansa-Stadion.

Am Sonntag (20.10.) kommt mit dem SV Bevern einer der bediden Aufsteiger ins Hansa-Stadion. Es ist eines von noch zwei Heimspielen im Jahr 2013, das um 15 Uhr angepfiffen wrird. Der Spielplan will es so, dass noch sechs Auswärtsspiele auf dem Programm stehen. Die Beverner, die in der letzten Saison souverän die Kreisligameisterschaft gewonnen haben, befinden sich zurzeit auf dem 14. Tabellenrang.

Zum ersten Mal in der Spielzeit 2013/2014 hat die erste Herrenmannschaft des SV Hansa Unentschieden gespielt. Mit 1:1 trennten sich die Hanseaten vom SV Emstek. In einem ausgeglichenen Spiel mit wenigen Torchancen konnten die Gastgeber aus Emstek in der 14. Spielminute bereits in Führung gehen. Björn Feldhaus traf mit einem sehenswerten Schuss aus knapp 25 Metern genau in den Winkel. Nach dem Rückstand taten sich die Friesoyther sehr schwer gegen einen tief stehenden Gegner.

Trikotsponsor

Hansa auf Instagram

Hansa helfen

Hansa auf Facebook