Nach drei sieglosen Partien und nur einem Punkt will die zweite Herrenmannschaft unbedingt zurück in die Erfolgsspur. Mittlerweile sind die Hanseat auf Rang 13 abgefallen, bei der engen Liga ist es jedoch durchaus auch möglich, Plätze nach oben gutzumachen, wenn man punktet. Das soll am Sonntag (29.10.) um 11:30 Uhr gegen Lindern passieren.

Nach einer schwachen Vorstellung unterlag die erste Herrenmannschaft beim direkten Konkurrent SV Holthausen/Biene mit 0:1. In der Offensive viel zu harmlos, schafften es die Hanseaten in 90 Minuten nicht, sich zwingende Torchancen herauszuspielen. Kurz vor der Pause fiel dann nach einer Ecke das Tor des Tages für die Gastgeber.

Die zweite Herrenmannschaft hat beim Auswärtsspiel die erste Halbzeit verschlafen und lag mit 0:2 zurück. Direkt nach der Pause fiel dann das 0:3. Leo Richter und Eike Kohae sorgten zwar für den 2:3-Anschluss, doch in der Schlussminute sorgte Löningen für die Entscheidung. Das Endergebnis lautet 2:4 aus Sicht der Friesoyther.

Wenn die erste Herrenmannschaft am Sonntag (22.10.) beim direkten Konkurrenten SV Holthausen/Biene antreten muss, dann ist das so etwas wie die Reise zu einem Angstgegner. In acht Begegnungen in der Landesliga gab es nur einen Sieg, zwei Remis und fünf Niederlagen. In der vergangenen Spielzeit hieß es am Ende 0:3 am Biener Busch.

Nach der schweren Verletzung von Daniel Günter und dem damit verbundenen Spielabbruch muss die zweite Herrenmannschaft am Sonntag (22.10) beim VfL Löningen antreten. Die Löninger stehen mit zwei Punkten mehr drei Plätze über den Hanseaten. Die Partie wird um 15:30 Uhr in Löningen angepfiffen.

Trikotsponsor

Hansa auf Instagram

Hansa helfen

Hansa auf Facebook