tri freaks

Fünf Sportler der Triathlonabteilung „Tri-Freaks“ sind im Triathlon über die halbe Ironman-Distanz beim Nordseeman in Wilhelmshaven am Sonntag gestartet. Dabei wurde auch die Niedersächsische Landesmeisterschaft über die Mitteldistanz ausgetragen, bei der sich die Athleten gut verkauften.

Über die am Stück zu absolvierende Strecke von 1,9 Km Schwimmen, 90 Km Radfahren und 21,1 Km Laufen blieben nicht nur vier Hanseaten unter der „magischen“ Fünf-Stunden-Marke, was für sich schon für eine starke Leistung der Gruppe spricht, sondern Johannes Pancratz wurde sogar Landesmeister in seiner Altersklasse männlich 25 – 30 Jahre in einer Zeit von 4:45:08 Std. Schnellster Friesoyther war Stefan Deyen in 4:39:41 Std., womit er einen Top-Ten-Platz in der Gesamtwertung und den Bronzerang in der starken Altersklasse m 35 – 40 erstreiten konnte.

Nach Pancratz und Deyen lief Andreas Meyer in einer Zeit von 4:56:09 Std. über die Ziellinie und verpasste mit dem vierten Platz in der Altersklasse m 40 – 45 nur um Sekunden das Treppchen. Ihm folgte Tobias Pancratz in 4:56:48 Std. in neuer persönlicher Bestzeit, der damit den sechsten Rang seiner Altersklasse m 30 – 35 belegte. Auch Michael Röckmann konnte seine Bestzeit um fast 15 Minuten verbessern und kam nach 5:43:58 Std. als Vierter der Klasse m 45 – 50 ins Ziel, wobei er diesen Wettkampf eigentlich nur für die Vorbereitung auf eine weitere Mitteldistanz nutzen wollte.

Nach bereits einigen Erfolgen in dieser Saison gehen somit die „Tri-Freaks“ dem Saisonende entgegen, wobei noch der ein oder andere einen Hauptwettkampf zum Spätsommer bzw. Frühherbst absolvieren möchte.

 

tri freaks von links: Johannes Pancratz, Andreas Meyer, Tobias Pancratz, Stefan Deyen und Michael Röckmann beim Nordseeman 2016

Live-Ticker zum Rothenfelde-Spiel

Hansa auf Instagram

Hansa helfen

Vereinskollektion SV Hansa

Gesundheitssport beim SV Hansa

Hansa auf Facebook