Zur Freude aller Athleten konnte der diesjährige Triathlon an der Thülsfelder Talsperre, der zunehmend von der Blaualgenblüte gefährdet ist, dieses Jahr planmäßig gestartet werden. Die “Tri-Freaks” konnten dieses Jahr auch mit Top-Platzierungen ihrer zwei erfolgreichen Staffeln über die Volksdistanz  glänzen.

Volksdistanz bedueret 500 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen.

Platz zwei errang die Staffel „SV Hansa Friesoythe Trifreaks“ - bestehend aus Thorsten Grosser (Schwimmen 11:41 min.), Johannes Pancratz (Rad 32:40 min.) und Stefan Deyen (Laufen 18:29 min.) in 1:02:50 h vor der Staffel “Trifreaks Friesoythe reloaded” mit Maja Grosser (Schwimmen 12:28 min.), Ralf Tiedeken (Rad 30:45 min.) und Manfred Neugebauer (Laufen 21:43 min.) in 1:04:56 h.

Als Einzelstarter waren Arnold Brinkmann (1:22:06 h / 6. M35), Ulrich Behrens (1:28:40 h / 5. M60) und Szabolcs Hermann (1:31:56 h / 14. M45) erfolgreich. Tobias Pancratz musste nach einem schweren Tritt im Wasser gegen den Brustkorb das Rennen beenden. Über die lange Distanz (1000 m Schwimmen, 40 km Rad, 10 km Laufen) zeigten Bernd Teipen und Heinz-Herman Thelken ihre ganze Routine.

Bernd Teipen sicherte sich mit 2:12:56 h den zweiten Platz in der M50 und Heinz-Hermann Thelken mit 2:23:55 h den dritten Platz in der M55. Gerd Thoben startete derweil in der unruhigen Ostsee auf der Mitteldistanz des „Ostseeman Glücksburg“. Hier gelang ihm in einer guten Zeit von 7:02:51 h der „halbe Ironman“, (Schwimmen 48:20 min., Rad 3:06:13h., Laufen 2:52:51 h).

Fotos: Susanne Reinelt

Freiwillige gesucht!

Spenden für die Kabinensanierung
Hansa-Videos von Sporttotal
Vereinskollektion SV Hansa