Am Sonntag (27.09.) ist mit dem TuS Bersenbrück sicherlich kein "normaler" Aufsteiger zu Gast im Hansa-Stadion. Die Neuverpflichtungen und auch die ersten sieben Spiele haben das eindeutig gezeigt. Vor der Saison wurden mit Emil Jula und Henning Grieneisen zwei ehemalige Profis geholt, die über Erstligaerfahrung verfügen. Jula spielte 27 Mal Bundesliga und hatte über 100 Einsätze in der höchsten rumänischen Spielklasse.

Der 2:1-Sieg in der zweiten Runde des Bezirkspokals bringt den B-Junioren I hoffentlich Selbstvertrauen für die Aufgaben in der Liga. Nach zwei Startniederlagen ohne eigenen Treffer wollen die Hanseaten am Samstag (26.09.) bei Quitt Ankum unbedingt punkten. Anstoß ist um 14:30 Uhr. Bereits eine halbe Stunde vorher stehen die A-Junioren I vor einem ersten Härtetest. Der TuS Heidkrug ist zu Gast. Genau wie Hansa hat Heidkrug beide Auftaktbegegnungen gewonnen. Die C-Junioren I sind spielfrei.

Die in der Landesliga spielenden Fußballer von Hansa Friesoythe haben am Freitagabend ihr Auswärtsspiel bei Kickers Emden 2:3 (2:2) verloren. Für die Gäste war es die zweite Saisonniederlage. Über 100 Hansa-Anhänger begleiteten ihr Team ins Ostfriesland-Stadion. Sie waren mit zwei Bussen und eigenen Autos angereist. Die große Anhängerschaft sorgte für Heimspielstimmung. Hansas Trainer Hammad El-Arab hatte sein Team gegenüber dem Wildeshausen-Spiel (1:1) nur auf einer Position geändert.

Erstmals in der Vereinsgeschichte des SV Hansa spielt die erste Herrenmannschaft in einem Pflichtspiel gegen den BSV Kickers Emden. Am kommenden Freitag (18.09.) um 20 Uhr ist Anpfiff der Landesliga-Partie im Ostfriesland-Stadion. Nach zuletzt drei ärgerlichen Punkteteilungen in Serie möchten die Hanseaten den zweiten Dreier in der laufenden Saison einfahren, doch ausgerechnet beim hoch gehandelten BSV wird das kein leichtes Unterfangen. Die Ostfriesen haben von sechs Begegnungen bisher drei gewonnen und drei verloren.

Wieder gab es ein Unentschieden für die erste Herrenmannschft des SV Hansa. Und wieder reichte die knappe Führung nicht. Diesmal hielt das 1:0 bis in die Nachspielzeit, doch der Gast aus Wildeshausen bekam dann per Foulelfmeter die Gelegenheit zum Ausgleich und nutzte diese. In einem in der ersten Halbzeit ausgeglichenen Spiel gab es zunächst wenige Torgelegenheiten. Sezer Yenipinar für Hansa verzog und Wildeshausen traf per Freistoß die Latte. Somit ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Fußball-Camp 2019

Trikotsponsor

Hansa auf Instagram

Vereinskollektion SV Hansa

Hansa auf Facebook