Am Sonntag (11.05.) ist der absteiesgefährdete TuS Neuenkirchen zu Gast im Hansa-Stadion. Von der Tabellenkonstellation ist die Ausgangslage klar. Die Hanseaten gehen als Favorit in die Partie. Der Tabellenzweite aus Friesoythe muss gewinnen, um die Chancen im Meisterschaftskampf zu wahren. Doch die Neuenkirchener brauchen ebenfalls dringend die Punkte, um die Klasse zu halten. Für Spannung ist somit gesorgt am 27. Spieltag. Immer noch haben nämlich sechs Teams die Möglichkeit, Meister zu werden und den Aufstieg in die Landesliga zu schaffen.

Zumindest bis Sonntag hat die erste Herrenmannschaft des SV Hansa die Tabellenführung in der Bezirksliga übernommen. Durch einen 3:0-Heimsieg gegen den SV Emstek stehen die Hanseaten drei Punkte vor dem Stadtrivalen SV Altenoythe, der erst am Sonntag spielt. Bereits zu Beginn des Spiels zeichnete sich ab, dass die Partie eng verlaufen würde. Die Gäste aus Emstek kamen gut in die Partie und hatten die erste große Möglichkeit. Michael Niemann traf in der 17. Minute die Latte.

Der Meisterschaftskampf in der Bezirksliga geht in die heiße Phase. Sechs Spieltage vor Schluss sind die ersten sechs Teams nur fünf Punkte auseinander. Auch die Hanseaten sind durch die beiden Heimsiege gegen Mühlen und Dinklage als Zweiter mittendrin in der Spitzengruppe. Am Freitag (25.04.) um 19 Uhr eröffnet der SV Hansa zuhause gegen den SV Emstek den 25.Spieltag. Mit einem Sieg könnten die Grün-Weißen zumindest bis Sonntag die Spitzenposition übernehmen und die anderen Teams unter Druck setzen.

Die erste Herrenmannschaft des SV Hansa konnte bislang drei neue Spieler für die Bezirksliga-Mannschaft gewinnen. Alle drei Spieler sind noch jung, haben bereits im Nachwuchs des SV Hansa gespielt und kennen den Verein. Aus der eigenen A-Jugendmannschaft (Landesliga) rückt Duc-Trung Pham in den Bezirksliga-Kader auf. Er hat bereits vor der jetzigen Saison mit Trainer Hammad El-Arab zusammengearbeitet. Der 18-jährige Pham ist offensiv variabel einsetzbar.

Die erste Herrenmannschaft des SV Hansa ist im Bezirkspokal-Halbfinale gegen den Haselünner SV ausgeschieden. Die Gäste aus dem Emsland ließen unserer Mannschaft kaum eine Chance und gewannen mit 5:1. Doch was sich rund um das Spiel im Hansa-Stadion abspielte, ist durchaus als denkwürdig zu bezeichnen. Eine solche Euphorie und Unterstützung bei einem Heimspiel des SV Hansa hat es in der 87-jährigen Vereinsgeschichte noch nicht gegeben.

Die nächsten Spiele

  • Simple Item 41
  • Simple Item 42
  • Simple Item 43
  • 1
  • 2
  • 3

Trikotsponsor

Hansa auf Instagram

Hansa helfen

Hansa auf Facebook