Mit dem 3:1-Heimsieg gegen TuRa 07 Westrhauderfehn hat die erste Herrenmannschaft zunächst einmal den Sprung aus der Abstiegszone geschafft und den SV Bevern sowie den SV Holthausen/Biene (0:2 in Emden verloren) überholt. Der Sieg der Hanseaten hätte durchaus höher ausfallen und war nie wirklich gefährdet.

Nach dem souveränen 6:0-Pflichtsieg gegen Viktoria Georgsmarienhütte geht es am Mittwoch (16.05.) direkt weiter. Um 19.15 Uhr ist mit TuRa 07 Westrhauderfehn ein weiterer direkter Konkurrent im Kampf um den Klassenerhalt zu Gast im Hansastadion. Es ist eines der wichtigsten Saisonspiele für die Hanseaten.

Diese Spiele können die schwierigsten werden, gerade im Abstiegskampf. Doch am Samstag (12.05.) hat die erste Herrenmannschaft die Pflichtaufgabe gegen den bereits abgestiegenen SV Viktoria Georgsmarienhütte souverän mit einem 6:0-Sieg gelöst. Bereits nach zwei Minuten war klar, dass die Friesoyther unbedingt gewinnen wollten.

Am Samstag (12.05.) kommt der SV Viktoria Georgsmarienhütte ins Hansastadion. Die Partie wird um 17.30 Uhr angepfiffen. Dann heißt es für die Hanseaten: Nur ein Sieg zählt! Nach der 1:3-Niederlage in Emden müssen die Friesoyther gegen den so gut wie abgestiegenen Gast unbedingt gewinnen, um weiterhin Chancen auf den Klassenerhalt zu haben.

Nach vier Spielen ohne Niederlage und ohne Gegentor gab es beim Auswärtsspiel in Emden eine 1:3-Niederlage. Nach einer ereignisarmen ersten Hälfte führte Kickers mit 1:0. Sebastian Bloem verwandelte einen Freistoß in der Nachspielzeit zum 1:0. Zuvor hab es zwei Möglichkeiten für Emdens Torjäger Tido Steffens und eine für Hansa-Stürmer David Schiller.

Fußball-Camp 2019

Trikotsponsor

Hansa auf Instagram

Vereinskollektion SV Hansa

Hansa auf Facebook